1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Corona: Viele Kinder zu Hause

Erstellt:

Von: Hans Moritz

Kommentare

erding-corona-schule
Die Corona-Neuansteckungen erreichen bisher kaum gekannte Höhen. © LRA Erding

Das Corona-Infektionsgeschehen im Landkreis bleibt hoch dynamisch. Am Dienstag berichtet das Gesundheitsamt von weiteren 256 neuen Infektionen.

Erding - Vor einer Woche waren es 245 gewesen. Die Betroffenen sind zwischen 0 und 91 Jahre alt und stammen aus Erding (82), Dorfen (43), Oberding (17), Eitting (16), Taufkirchen (11), Walpertskirchen (9), Moosinning (8), Wörth (8), Finsing (6), Lengdorf (6), St. Wolfgang (6), Fraunberg (5), Wartenberg (5), Berglern (4), Bockhorn (4), Buch am Buchrain (4), Forstern (4), Hohenpolding (4), Isen (4), Pastetten (3), Neuching (2), Steinkirchen (2), Inning am Holz, Langenpreising und Ottenhofen. Wegen der über 300 neuen Fälle am Vortag stieg die Inzidenz von 674,6 beträchtlich auf 754,5.

Nach Angaben von Behördensprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer sind aktuell 1558 Infizierte registriert, in Quarantäne befinden sich 2182 Landkreisbürger. Darunter sind jetzt auch wieder deutlich mehr Kinder und Jugendliche. Neu hinzu kommen 24 Schüler der Mittelschule Oberding, je 19 der Grundschule Walpertskirchen und des AWO-Kinderhauses Märchenmond in Erding, zwölf des Kinderhauses Bockhorn, zehn des Kindergartens St. Peter Wörth, je zwei der Herzog-Tassilo-Realschule, des Anne-Frank-Gymnasiums Erding, der Grundschule Eittung und einer der Realschule Taufkirchen.

Im Klinikum Erding liegen elf Covid-Patienten, davon zwei auf der Intensivstation und einer beatmet.

Am Dienstag waren es nur 548 Impfungen. Die Quote liegt bei 68,2 Prozent. 94 100 Landkreisbürger sind doppelt geimpft, 45 900 geboostert.

Stadt Erding, der Landkreis und die Polizei haben erneut über die Montagsspaziergänge gesprochen. Landrat Martin Bayerstorfer erklärt, der Erlass einer – verbietenden – Allgemeinverfügung sei rechtlich schwierig. Er verweist auf Starnberg, wo ein Gericht das Verbot kürzlich gekippt hatte. Dafür stärkt er den Gegendemonstranten den Rücken – mit seinem Dank, dass sie sich an alle (Corona-)Regeln hielten. ham

Auch interessant

Kommentare