+
Noch nie sind im BRK-Impfzentrum in Erding so viele Menschen gegen Corona geimpft worden wie am Montag.

Sieben-Tage-Inzidenz wieder über 50

Corona: Zwei Tote und 14 neue Fälle

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Corona bleibt weiter tödlich. Im Landkreis Erding sind zwei weitere Covid-19-Patienten gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Pandemietoten auf 70.

Erding - 59 Tote sind es seit Beginn der zweiten Welle im Herbst. Das teilt das Landratsamt mit.

Erding war nur einen Tag wieder unter der Inzidenz von 50. Wegen der 46 neuen Infektionen vom Montag hob das Robert-Koch-Institut (RKI) den Wert von 47,0 auf 68,0 an. Die 14 Neu-Infektionen, die am Dienstag bekannt geworden sind, sind dabei noch nicht berücksichtigt. Die frisch Angesteckten sind zwischen 18 und 73 Jahre alt.

Die Zahl der neu Genesenen beziffert Behördensprecherin Daniela Fritzen mit acht. Insgesamt sind es 5019 registrierte Fälle und 4505 Genesene. Weil deren Zahl nach tagelanger Stagnation wieder anzieht, gelten derzeit 444 Personen als Sars-CoV-2-positiv, deutlich weniger als noch vor wenigen Tagen.

Eine weitere Kennziffer des RKI spricht dafür, dass die Pandemie spürbar abflaut. Der so genannte R-Wert liegt bundesweit derzeit bei 0,88. Das heißt: Ein Infizierter steckt im Schnitt weniger als eine weitere Person an. Das bedeutet: Die Fallzahlen gehen zurück.

Im Klinikum Erding wurden am Dienstag elf Covid-19-Patienten behandelt, davon drei auf der Intensivstation, die alle maschinell beatmet werden müssen. In der Klinik Wartenberg sind es fünf Corona-Patienten.

An der Screeningstelle in Erding wurden am Montag 159 Personen getestet. Seit Pandemiebeginn sind es dort 38 433 Abstriche, bilanziert Fritzen.

Das BRK hat seit 27. Dezember 4802 Impfungen durchgeführt, 1376 Bürger verfügen bereits über den zweiten Schutz. Am Montag wurden vor Ort 313 Personen geimpft sowie 108 durch das mobile Team – der bisher höchste Wert an einem Tag.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare