erding-volkstrauertag
+
Kränze zu Erinnerung an die Opfer beider Weltkriege legten am Sonntag Walter Rauscher vom Kriegerverein, OB Max Gotz und stellvertretender Landrat Franz Hofstetter (v. l.) am Mahnmal am Grünen Markt nieder. Bedauert wurde das Fernbleiben von Vertretern der Bundeswehr, ein bisher einmaliger Vorgang.

Demokratie-Appell bei Volkstrauertag

„Seien wir aufmerksam“

  • Hans Moritz
    VonHans Moritz
    schließen

Im gesamten Landkreis ist am Sonntag der Opfer der Kriege gedacht worden.

Erding - Die zentrale Feier zum Volkstrauertag fand auf dem Grünen Markt in Erding statt. An ihr nahmen OB Max Gotz, Vize-Landrat Franz Hofstetter, die Polizei sowie Vertreter von Vereinen mit ihren Fahnenabordnungen statt.

In einer ökumenischen Andacht erinnerte Stadtpfarrer Martin Garmaier an die kriegerischen Auseinandersetzungen unter anderem in Israel, Syrien und im Irak. Die Menschen dort litten Angst, Not und Bedrohung ihres Lebens. Sein evangelischer Kollege Christoph Keller erwähnte die (sexuelle) Gewalt, die Kindern angetan werde.

OB Gotz stellte die Demokratie in den Mittelpunkt seiner Rede. „Sie lässt sich nicht verordnen, sondern muss ständig neu erarbeitet und verteidigt werden.“ An sich sei es „ein Wunder, dass diese an sich so volatile Staatsform bei uns so stabil ist“.

Deswegen sei es auch nicht verwunderlich, dass der Westen in Afghanistan gescheitert sei. Der sei 2001 in ein seit Jahrzehnten geschundenes Land gekommen, sei martialisch aufgetreten und habe sich in Camps verschanzt. „Wer würde da zum glühenden Demokraten?“, fragte der CSU-Politiker.

Aber auch etablierte Demokratien könnten schnell unter Druck geraten, so Gotz mit Blick auf die USA unter Donald Trump und dem Sturm auf das Capitol vor knapp einem Jahr.

Auf dem eigenen Kontinent brächten derzeit Polen und Ungarn die EU an ihre Grenzen. Dabei ist die für den OB ein „herausragendes Friedensprojekt“. Aber Frieden sei für viele heute zu selbstverständlich geworden. Sein Appell: „Seien wir aufmerksam!“ ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare