Glücklich vereint: Der Emu mit seinen Besitzerinnen und den Feuerwehrleuten Sylvia Wagner, Eva Bachl, Fabian Dartscht und Simon Menzing er. Foto: Feuerwehr Altenerding

Tierischer Einsatz

Feuerwehr Altenerding fängt Emu ein

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Anscheinend hat es dem  Emu in seinem Freigehege in Singlding nicht mehr gefallen. Er büxte aus. Um den Laufvogel wieder einzufangen, brauchten die Besitzerinnen Hilfe von der Feuerwehr Altenerding.

Altenerding – Tierischer Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Altenerding: Am Freitag musste sie einen Emu einfangen. Der Riesenvogel, der gar nicht fliegen kann, lebt an sich mit Artgenossen auf einer eingezäunten Wiese in Singlding.

Offensichtlich fühlte sich der Laufvogel in dieser Runde nicht mehr wohl oder es hatte Ärger gegeben. Auf jeden Fall büxte das Tier aus und ließ sich von seinen Halterinnen nicht zur Rückkehr bewegen. Im Gegenteil, er zog sich ins Unterholz zurück.

Die Besitzer baten schließlich die Feuerwehr Altenerding um Hilfe. Mit vereinten Kräften gelang es, den umtriebigen Vogel einzufangen und sicher nach Hause zu bringen. So konnte auch eine Gefährdung des Straßenverkehrs verhindert werden, berichtet Einsatzleiter Fabian Dartscht. „Das war ein ungewöhnlicher, aber positiver Einsatz“, resümiert er.

Emus sind die größte Vogelart Australiens. Nach dem Afrikanischen Strauß gelten sie als die zweitgrößten Laufvögel der Welt. Ihnen wird nachgesagt, weite Wanderungen zu unternehmen – das hat das Singldinger Exemplar am Freitag eindrucksvoll unter Beweis gestellt.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schnelles Internet in den Startlöchern
Der Breitbandausbau in Erding ist einen Schritt weiter gekommen. Es werden bald 50 Kilometer Glasfaser verlegt.
Schnelles Internet in den Startlöchern
Palliativ Team Erding: In ärztlicher und pflegerischer Hand
Wechsel in der Führung des Palliativ Teams Erding: Dr. Elke Rockingham und Steffen Ziener übernehmen die Geschäftsführung.
Palliativ Team Erding: In ärztlicher und pflegerischer Hand
Wo ist Platz für Flüchtlinge? Gemeinde Bockhorn macht sich auf die Suche
Wo kann die Gemeinde Bockhorn noch Flüchtlinge unterbringen? Der Gemeinderat hat jetzt mögliche Standorte diskutiert.
Wo ist Platz für Flüchtlinge? Gemeinde Bockhorn macht sich auf die Suche
Forstern hält an Edeka-Umsiedlung fest
Forstern hält an Edeka-Umsiedlung fest

Kommentare