+
Mitten in der Nacht musste die Erdinger Feuerwehr zu gleich drei brennenden Autos und einer Hecke zur Gießereistraße ausrücken.

Erdinger Feuerwehr zwei Stunden im Einsatz

Merkwürdig: Drei Fahrzeuge stehen in Flammen

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Zu einem außergewöhnlichen Einsatz ist die Erdinger Feuerwehr in der Nacht auf Pfingstsamstag ausgerückt. „Fahrzeugbrand“ lautete das Alarmstichwort. Doch als der mit 15 Mann besetzte Löschzug an der Gießereistraße eintraf, musste er feststellen, dass gleich drei Autos Feuer gefangen hatten.

Erding – Die Erdinger Kripo geht von Brandstiftung aus: In der Nacht auf den Pfingstsamstag sollen Unbekannte auf der Gießereistraße einen Pkw angezündet haben. Die Flammen griffen auf zwei weitere Autos und eine Hecke über. Die Sachschaden ist mit 62 000 Euro erheblich. Der Alarm ging gegen 3.50 Uhr ein – Fahrzeugbrand. Als der mit 15 Mann besetzte Löschzug an der Gießereistraße eintraf, mussten die Feuerwehrleute feststellen, dass gleich drei Autos Feuer gefangen hatten. „Ein Fahrzeug stand in Vollbrand. Auch auf eine Hecke waren die Flammen übergegriffen“, berichtet Kommandant Markus Gebauer.

Ein Auto am Tatort.

 

Unter den Autos war ein Hybrid, wie die Abfrage der Fahrzeugdaten über die Integrierte Leitstelle Erding ergab. Doch anders als bei reinen Elektrofahrzeugen blieb den Einsatzkräften ein stundenlanger Löscheinsatz oder das Versenken des Hybrid im Wasserbad erspart, so der Stadtbrandinspektor. Mehrere Löschtrupps rückten den brennenden Pkw zu Leibe. Der Kriminaldauerdienst der Erdinger Kripo übernahm die Ermittlungen. Nah Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord deutet vieles auf Brandstiftung hin. Eine Fachfirma musste die ausgebrannten Wagen entsorgen. Nach über zwei Stunden konnte die Erdinger Feuerwehr wieder einrücken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Der ÖDP-Kreisverband hat sich an der Spitze neu formiert. Apotheker Dr. Wolfgang Reiter ist in der Kreisversammlung in Riedersheim zum Nachfolger von Stephan Treffler …
Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Musiker Andi Starek hat seinen Song gegen Rassismus präsentiert. Mit dabei war auch Schirmherr Kabarettist Christian Springer.
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Für die Bürgerbefragung zum kommunalen Mobilitätskonzept wurden  2400  Taufkirchener angeschrieben. Aus 565 Antworten  leiten die Planer einige Probleme und …
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig
Seit zweieinhalb Wochen gibt es die Corona-Warn-App. Dem Erdinger Gesundheitsamt sind bislang keine Fälle bekannt, die auf diese Weise bekannt wurden. 
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig

Kommentare