Nach Erding hinein führt die FTO-Umleitung zwischen 26. Juli und 15. August.
+
Nach Erding hinein führt die FTO-Umleitung zwischen 26. Juli und 15. August.

Arbeiten bis 15. August

FTO ab Montag komplett gesperrt

  • VonTimo Aichele
    schließen

Der dritte Fahrstreifen auf der FTO zwischen Erding-Mitte und Erding-Süd soll im Herbst fertig sein. Dafür stehen nun Oberbauarbeiten an. Der Abschnitt ist ab Montag komplett gesperrt.

Erding – Die Flughafentangente Ost (FTO) ist von Montag, 26. Juli, bis 15. August zwischen Erding-Mitte und der Anschlussstelle an die B 388 (Erding-Süd) komplett gesperrt. Die Oberbauarbeiten für den dritten Fahrstreifen und die beiden Nothaltebuchten machen das notwendig, teilt das Staatliche Bauamt Freising mit.

Dies ist nun der nächste Schritt, nachdem das Entwässerungssystem entlang des dritten Fahrstreifens an der Staatsstraße 2580 (FTO) fast fertiggestellt und die ausgebaute Rampe an der Anschlussstelle Erding-Südasphaltiert ist.

In den drei Wochen der Sperrung werden die Frost- und Schottertragschicht erstellt sowie die Trag-, Binder- und Deckschicht für den künftigen Überholfahrstreifen asphaltiert. Auch die bestehenden Fahrstreifen erhalten eine neue Deckschicht.

Nach der Vollsperrung müssen noch Entwässerungseinrichtungen hergestellt werden. Dazu bleibt je einer der dann drei Fahrstreifen gesperrt. Die Verkehrsfreigabe des Streckenabschnitts mit künftig je einem Überhohlabschnitt pro Fahrtrichtung ist im Herbst geplant.

Die Umleitungsstrecke verläuft ab Erding-Süd bis zum Abzweig nach Werndlfing und weiter über die Gemeindeverbindungsstraße bis zur Sigwolfstraße und über die Dachauer Straße wieder zurück auf die FTO. Die Umleitung in Gegenrichtung führt über die gleiche Strecke.

Da der neue, westliche Anschlussast auf die FTO noch gesperrt ist, wird der Verkehr Richtung Süden über ein Provisorium in der Dreiecksinsel am östlichen Anschlussast geführt. Um das Ein- und Abbiegen am Anschluss Erding-Mitte zu erleichtern, werden mobile Ampeln aufgestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare