+
Zurück im Nest: Aktive der Feuerwehr brachten den Langengeislinger Jungstorch wieder zu den Eltern. 

Gegen Fensterscheibe geflogen – Rettung mit vereinten Kräften

Hilfseinsatz für Jungstorch

  • Gabi Zierz
    vonGabi Zierz
    schließen

Ein Jungstorch hat am Donnerstag Anwohner, Tierschützer, Polizei und Feuerwehr in Langengeisling auf Trab gehalten. Der Vogel war gegen eine Fensterscheibe geflogen und konnte danach nicht mehr weiter.

Langengeisling– „Der Erstflug hatte noch sehr gut geklappt“, erzählt Storchenexpertin Elfriede Ludwig, die die Vögel, die ihr Nest auf dem Kamin des Gasthauses Pfanzelt haben, gemeinsam mit ihrem Mann Franz seit vielen Jahren beobachtet. Aber beim zweiten Versuch sei der Jungstorch gegen die Scheibe eines Wohnhauses an der Pfarrer-Kerer-Straße gekracht und benommen liegen geblieben. „Er kam dann nicht mehr alleine zum Fliegen“, so Ludwig.

Was war zu tun? Nach einigen Telefonaten der Anwohner kam Michaela Maier vom Tierschutzverein Erding. Gemeinsam gelang es, den Jungstorch einzufangen und zur Tierärztin zu bringen. Sie stellte bei der Untersuchung nur eine leichte Abschürfung am Bein des Vogels fest. Damit war klar: Er kann zurück nach Hause.

Dabei halfen ihm dann Aktive der Freiwilligen Feuerwehren Langengeisling und Erding. Sie brachten den Jungstorch mit der Drehleiter hinauf ins Nest, „wo er schon sehnsuchtsvoll erwartet wurde“, berichtet Ludwig. Die Storcheneltern hätten ganz aufgeregt und laut mit ihren Schnäbeln geklappert und seien suchend umhergeflogen, als der Jungvogel vom Familienausflug nicht zurückgekehrt war.

Schnelle Hilfe war nötig, denn das Jungtier muss binnen 24 Stunden zurück im Nest sein, sonst nehmen es die Eltern nicht mehr an, wissen die Tierschützer. Das ist in Langengeisling mit vereinten Kräften gelungen. zie

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachbarn wehren sich gegen Wohnungsbau
In Altenerding-Süd will die Stadt Erding günstigen Wohnraum schaffen. Eigentlich wollen das alles. Einige Nachbarn sind allerdings damit überhaupt nicht einverstanden. …
Nachbarn wehren sich gegen Wohnungsbau
Zwei Lämmer gestohlen
Bereits zwischen dem 12. und dem 26. Juni sind in Mittbach zwei Lämmer aus ihrem Gehege gestohlen worden.
Zwei Lämmer gestohlen
Logistiker will seine Fläche in Schwaig verdreifachen - Verkauft die Gemeinde?
Dieses Vorhaben hat eine Größenordnung, die selbst in einer florierenden Gemeinde wie Oberding selten vorkommt: Das Logistikunternehmen Group 7 möchte seine …
Logistiker will seine Fläche in Schwaig verdreifachen - Verkauft die Gemeinde?
Hund beißt, Frauchen flüchtet
Die Polizei sucht in Erding eine  flüchtige Hundehalterin, deren Tier eine Frau gebissen hatte.
Hund beißt, Frauchen flüchtet

Kommentare