1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Haager Straße: Monatelanges Chaos droht

Erstellt:

Von: Hans Moritz

Kommentare

bahn-schranke-gesperrt
Notlösung am Bahnübergang: Seit Wochen werden die Ersatzschranken an der Haager Straße in Erding provisorisch aus einem Auto heraus bedient (r.). In zwei Wochen wird der Übergang vier Monate lang komplett geschlossen. © Tom Mertens

In der Erdinger Innenstadt droht ein mehrmonatiges Verkehrschaos. Die Deutsche Bahn wird den Übergang Haager Straße ab Dienstag, 1. Februar, sperren – und das voraussichtlich bis Ende Mai. 

Erding - Das sind vier Monate. Diese schlechte Nachricht überbringt nicht etwa die Bahn, sondern die Stadt.

Deren Sprecher Christian Wanninger teilt mit, dass die Sperre technische Gründe habe – die Schranke ist defekt. Bekanntlich werden die Ersatz-Schlagbäume seit Wochen per Hand bedient. Dazu sitzt ein Arbeiter bei laufendem Motor in einem Auto, um alle 20 Minuten auf den Knopf zu drücken.

Die Reparatur kommt seit Wochen nicht voran. Bereits im Herbst hatte die Bahn auf Anfrage unserer Zeitung mitgeteilt, dass wichtige Ersatzteile nicht geliefert würden. Laut Wanninger hält der Engpass unvermindert an. Der Schaden an der Steuerung sei bei einer routinemäßigen Inspektion entdeckt worden. Warum die Bahn nun auch noch das Bedienpersonal abzieht, ist unbekannt.

Von den umfangreichen Umleitungen im Stadtgebiet sind laut Wanninger neben dem Auto- praktisch auch der gesamte Öffentliche Personen-Nah- und der Schülerverkehr betroffen, etwa die Linien 501, 502, 507, 511, 512, 520, 530, 550, 560, 561, 562, 564, 565, 567, 568 und 569. Sie werden über B 388, Anton-Bruckner-Straße und Dorfener Straße umgeleitet. Die Haltestellen Adolf-Kolping-, Edelweiß- und Görresstraße entfallen. ham

Auch interessant

Kommentare