Arbeitsmarkt

Erding hält die Spitzenposition

  • schließen

Erding – Mit Beginn der Sommerferien im August ist die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Freising angestiegen. 7921 Personen waren laut der Agentur in der Region zuletzt auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, das waren 593 Personen mehr als noch im Juli 2016.

Die Arbeitslosenquote erhöhte sich damit leicht und stieg von 2,1 Prozent im Vormonat auf ein Niveau von 2,3 Prozent. Dennoch hält der Landkreis Erding seine Spitzenposition.

Zum Bereich der Agentur für Arbeit in Freising zählen die Landkreise Dachau, Ebersberg, Erding und Freising. Ebenso wie in den anderen Kreisen ist auch in Erding ein saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen: Mit insgesamt 1551 Erdingern waren zuletzt 118 Personen mehr auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle als noch im Juli. 639 Erdinger meldeten sich im August neu arbeitslos, demgegenüber konnten 516 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden. Das spiegelt sich auch in der Arbeitslosenquote wider: Diese stieg von 1,8 Prozent im Vormonat auf einen Wert von 2,0 Prozent. Damit liegt der Kreis Erding vor Freising (Steigerung von 2,0 auf 2,2 Prozent), Ebersberg (gleich bleibende Quote von 2,4 Prozent) und Dachau (Steigerung von 2,3 auf 2,6 Prozent).

Beim Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Erding gingen im Ferienmonat 309 Meldungen über zu besetzende Arbeitsstellen ein. Insgesamt waren im August damit 1198 bei der Agentur für Arbeit Erding gemeldete Arbeitsstellen vakant.

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres am 1. Oktober 2015 haben sich laut Arbeitsagentur 789 ausbildungsinteressierte Jugendliche gemeldet. 726 Bewerber konnten inzwischen eine berufliche Perspektive entwickeln, 63 waren zuletzt noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Seit Oktober registrierten die Arbeitsvermittler 709 Berufsausbildungsangebote der Erdinger Unternehmen, davon waren im August noch 202 Stellen frei. wk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 
Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Ausgrabungen abgeschlossen
Wochenlang haben Archäologen in der Stadt Dorfen auf dem Grundstück des abgerissenen Rathauses nach Siedlungsspuren gegraben. Die archäologischen Untersuchungen sind …
Ausgrabungen abgeschlossen
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
Mit zwei voll besetzten Kleinbussen sind die Wanderfreunde Himolla von Taufkirchen aus zum internationalen Wandertag nach Hainsacker gefahren.
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
So kinderleicht macht man Butter selbst
Einen Tag in der Natur erlebten die Kinder beim Forsterner Ferienprogramm. Sie erkundeten die Tier- und Pflanzenwelt und lernten, wie einfach mal Butter selbst machen …
So kinderleicht macht man Butter selbst

Kommentare