Arbeitsmarkt

Erding hält die Spitzenposition

  • schließen

Erding – Mit Beginn der Sommerferien im August ist die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Freising angestiegen. 7921 Personen waren laut der Agentur in der Region zuletzt auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, das waren 593 Personen mehr als noch im Juli 2016.

Die Arbeitslosenquote erhöhte sich damit leicht und stieg von 2,1 Prozent im Vormonat auf ein Niveau von 2,3 Prozent. Dennoch hält der Landkreis Erding seine Spitzenposition.

Zum Bereich der Agentur für Arbeit in Freising zählen die Landkreise Dachau, Ebersberg, Erding und Freising. Ebenso wie in den anderen Kreisen ist auch in Erding ein saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen: Mit insgesamt 1551 Erdingern waren zuletzt 118 Personen mehr auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle als noch im Juli. 639 Erdinger meldeten sich im August neu arbeitslos, demgegenüber konnten 516 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden. Das spiegelt sich auch in der Arbeitslosenquote wider: Diese stieg von 1,8 Prozent im Vormonat auf einen Wert von 2,0 Prozent. Damit liegt der Kreis Erding vor Freising (Steigerung von 2,0 auf 2,2 Prozent), Ebersberg (gleich bleibende Quote von 2,4 Prozent) und Dachau (Steigerung von 2,3 auf 2,6 Prozent).

Beim Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Erding gingen im Ferienmonat 309 Meldungen über zu besetzende Arbeitsstellen ein. Insgesamt waren im August damit 1198 bei der Agentur für Arbeit Erding gemeldete Arbeitsstellen vakant.

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres am 1. Oktober 2015 haben sich laut Arbeitsagentur 789 ausbildungsinteressierte Jugendliche gemeldet. 726 Bewerber konnten inzwischen eine berufliche Perspektive entwickeln, 63 waren zuletzt noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Seit Oktober registrierten die Arbeitsvermittler 709 Berufsausbildungsangebote der Erdinger Unternehmen, davon waren im August noch 202 Stellen frei. wk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schurer rät seiner SPD: Sag niemals nie
Das vorzeitige Aus für die Jamaika-Koalition in Berlin hat auch die Politik in Erding in Ratlosigkeit gestürzt. Neuwahlen will ein Jahr vor der Landtagswahl kaum jemand. …
Schurer rät seiner SPD: Sag niemals nie
Denny aus Eicherloh
Zwei Männer, ein Mädel: Fürs Foto posiert ausnahmsweise nur ein Teil der Familie, als da sind Denny, der frischgebackene Nachwuchs, Schwesterchen Marie und Papa Toni …
Denny aus Eicherloh
Zum Ratschen in Bianca’s Treff
Isen hat einen neuen Treffpunkt zum Ratschen oder für eine Halbe zwischendurch: „Bianca’s Treff“ hat an der Ecke Am Gries/Münchner Straße.
Zum Ratschen in Bianca’s Treff
„Wir wollen keine tote Ortschaft sein“
Die Eichenrieder machten ihrem Ärger auf der Bürgerversammlung Luft. Und wieder war das Schulhaus das bestimmende Thema.
„Wir wollen keine tote Ortschaft sein“

Kommentare