+
Unweit des Heiliggeist-Altenheims spielten sich der Streit und die Messerattacke ab. Der Täter dürfte aus dem Kreis Ebersberg kommen. Er ist dem Vernehmen nach polizeibekannt,

Zeuge wollte Frau beschützen

Helfer mit Messer bedroht - Polizei hat eine heiße Spur

  • schließen

Seine Zivilcourage wäre ihm fast zum Verhängnis geworden: Ein Passant ist bereits am Donnerstag gegen 18 Uhr von einem Mann mit einem Messer attackiert worden.

Erding - Er wollte auf der Hiasl-Mair-Straße unweit des Heiliggeist-Altenheims einer Frau zu Hilfe eilen, die mit dem Angreifer lautstark stritt und von diesem auch bedroht wurde. Plötzlich zückte der Mann ein Messer und verletzte den Zeugen. Unmittelbar danach fuhr er mit einem Auto mit Ebersberger Kennzeichen davon. Ein Anwohner hörte Schreie und verständigte die Polizei. Die Polizei will aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine Einzelheiten nennen. Dem Vernehmen nach ist ihr der Angreifer aber bekannt.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pretzen wird zur Großbaustelle
Der Erdinger Stadtteil Pretzen wird sich ab diesem Frühjahr in eine Großbaustelle verwandeln, die gut zwei Jahre lang Anwohnern und Autofahrern einiges abverlangen wird.
Pretzen wird zur Großbaustelle
Gotz plant zweiten Stadtpark
Am Ende seiner einstündigen Rede gab es stehende Ovationen. Oberbürgermeister und CSU-Ortschef Max Gotz hat am Donnerstag erste Details des Wahlprogramms vorgestellt. …
Gotz plant zweiten Stadtpark
Feuerwehr rettet Zwergtaucher
Einem kleinen Zwergtaucher haben Feuerwehr und Wasserwacht am Donnerstag das Leben gerettet. Er hatte sich in einem achtlos liegen gelassenen Angelhaken verfangen und …
Feuerwehr rettet Zwergtaucher
Mammutaufgabe Marie-Pettenbeck-Schule
Der Nebel um das künftige Gesicht der Marie-Pettenbeck-Schule in Wartenberg lichtet sich weiter nur ganz langsam. In der Marktratssitzung am Mittwoch war nun unter …
Mammutaufgabe Marie-Pettenbeck-Schule

Kommentare