+
Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Kommentar zum Wochenende: A94-Lärm und die Erdinger SPD vor der Kommunalwahl

Herausforderer Schreiner hat Chance vertan

  • schließen

Beim Krach um den A94-Lärm springt Landratskandidat Hans Schreiner zu spät auf den Zug auf. Und die SPD trifft die schon seit Jahren erforderliche Verjüngung auf einmal besonders hart, meint Redaktionsleiter Hans Moritz in seinem Kommentar zum Wochenende.

Kein Thema beschäftigt den Landkreis derzeit so sehr wie der Lärm, der von der Isentalautobahn ausgeht. Die Situation der örtlichen CSU ist dabei wenig komfortabel. Schließlich waren es maßgeblich die Verkehrsminister ihrer Partei, die die A 94 brachial durchgesetzt haben. So falsch es ist, dafür nun die CSU-Kommunalpolitik verantwortlich zu machen, so verwunderlich ist es, dass sich Hans Schreiner, Landratskandidat von Freien Wählern, Grünen und SPD, erst jetzt des Themas annimmt.

Es wäre seines, hätte er sich gleich zu Beginn an die Spitze des Protests gesetzt. Diesen Platz hat nun die CSU selbst eingenommen, die beweist, dass es möglich ist, erst ein Großprojekt durchzudrücken, um dann genauso vehement die Folgen zu bekämpfen. Verwunderlich ist auch, warum die FW im Landtag so schweigsam sind, zumal die an der Regierung sind.

***

Irgendwann ging es nicht mehr: Jahrelang hat die Erdinger SPD einen nachhaltigen Verjüngungsprozess verpasst. Jetzt hören vier von fünf langjährigen Stadträten auf. Damit wird der künftigen SPD-Fraktion – sofern sie die Mindeststärke im Abwärtssog der Partei überhaupt erreicht – jegliche Erfahrung fehlen.

Auf Platz 1 setzen die Genossen noch dazu einen OB-Kandidaten, der wie Erding-Jetzt-Spitzenkandidat Thomas Schmidbauer über null kommunalpolitische Erfahrung verfügt. Wenn man daraus etwas Positives ziehen kann, dann den Versuch, sich langfristig neu aufzustellen. Das heißt aber auch: viele harte Jahre Geduld.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schießanlage: Umbau geht bald los
Nach dem 100-jährigen Gründungsfest 2018 steht bei den Schützen der Concordia Eitting das nächste große Projekt an: die Modernisierung der Schießanlage mit dem Umbau auf …
Schießanlage: Umbau geht bald los
Sternschnuppe: Gute-Laune- Mitmachmusik im Unterricht
Große Begeisterung in der kleinen Turnhalle der Forsterner Schule: Dort gastierten Margit Sarholz und Werner Meier exklusiv für die Kinder der ersten bis fünften …
Sternschnuppe: Gute-Laune- Mitmachmusik im Unterricht
Dorfen: Zu wenig Platz am Rathausplatz?
Eine große Hochzeit im Dorfener Rathaus - und dann? Momentan sind die Platzverhältnisse vor dem Gebäude etwas beengt. Darüber hat der Stadtrat debattiert.
Dorfen: Zu wenig Platz am Rathausplatz?
Feuerwehr löscht Küchenbrand mit Kübelspritze
Mit antiquiertem Rettungsgerät ist die Feuerwehr in Dorfen einem Schmorbrand zu Leibe gerückt.
Feuerwehr löscht Küchenbrand mit Kübelspritze

Kommentare