+
Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Über 1000 Kandidaten bei der Kommunalwahl in gut 100 Tagen

Kommentar: So lebendig ist unsere Demokratie

  • schließen

Über Politik wird ja immer gern und schnell geschimpft. Gleichzeitig ist von verbreiteter Politikverdrossenheit die Rede. Im Erdinger Land ist in diesen Wochen das Gegenteil zu beobachten. Unser Kommentar zum Wochenende.

Insgesamt wird bei der Kommunalwahl am 15. März eine vierstellige Zahl an Kandidaten auf den Listen stehen. Selbst in den kleinsten Orten treten mehrere Gruppierungen an – Parteien ebenso wie lockere Wählerbündnisse. Das sind über 1000 Menschen, die bereit sind, sich ehrenamtlich einzubringen, um die eigene Heimat zu gestalten. Das sind über 1000 Beweise, wie lebendig und aktiv unsere Demokratie ist.

Das Kommunale ist die Keimzelle der großen Politik – und Vorbild zugleich. Denn in den Gemeinde-, Markt- und Stadträten wird in aller Regel konstruktiv zusammengearbeitet – zum Wohl der Orte, ihrer Bewohner und des Gemeinwohls.

Die große Politik spiegelt sich aber auch im Kleinen. Die Grünen erleben im Kreis Erding einen Höhenflug. In neun Gemeinden sind sie mit eigenen Listen vertreten. Am rechten Rand baut die AfD ihr Netzwerk aus und möchte in eine Reihe von Kommunalparlamenten einziehen. Auch wenn das nicht jedem schmeckt: Das ist Demokratie. Wie stark einzelne Gruppen und damit Strömungen werden, entscheidet der Wähler in gut 100 Tagen. Bei ihm ist dieses Votum am besten aufgehoben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwere Schläge, große Tatkraft:  Josef und Rosmarie Liebl sind für behinderte Menschen da
Auf Festen in Gebensbach gehören sie einfach dazu: Die  behinderten Menschen aus der Wohngemeinschaft in Giglberg.  Josef und Rosmarie Liebl haben  dort aus einem …
Schwere Schläge, große Tatkraft:  Josef und Rosmarie Liebl sind für behinderte Menschen da
Schwerverletzter auf der Autobahn
Dieser Unfall gibt der Polizei Rätsel auf: Auf der A 94 ist ein Dorfener in der Nacht auf Sonntag an der Anschlussstelle Anzing verunglückt.
Schwerverletzter auf der Autobahn
600 000 Notrufe in zehn Jahren
Das Rettungswesen in den Landkreisen Erding, Ebersberg und Freising ist vor zehn Jahren auf komplett neue Beine gestellt worden. Jetzt feiert die Integrierte Leitstelle …
600 000 Notrufe in zehn Jahren

Kommentare