+
In Untersuchungshaft befindet sich der Rauschgifthändler, der in einem Asylheim festgenommen wurde.

Drei Männer in einem Zimmer auf frischer Tat ertappt

Drogendealer in Asylheim geschnappt

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Erneut ist es der Kripo Erding gelungen, im Landkreis einen Rauschgifthändler zu stellen. Der 37-Jährige aus dem Senegal wurde in einer Asylbewerberunterkunft festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Erding - Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord teilte am Freitag mit, dass die Ermittler am Dienstag an sich das Zimmer eines 28-jährigen Nigerianers durchsuchen wollten. Der Razzia waren längere Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Marihuana und Kokain vorausgegangen. In der Unterkunft wurde auch der Senegalese angetroffen, der ebenfalls schon länger im Fokus der Erdinger Ermittler steht. „In der Kleidung konnten die Fahnder 24 verkaufsfertige Plomben mit Marihuana sicherstellen. Zudem führte der Mann mehr als 10 000 Euro Bargeld in seiner Hosentasche mit sich, obwohl er an sich über keinerlei Einkünfte verfügt“, so ein Polizeisprecher.

Darüber hinaus wurde einem 24-Jährigen aus Somalia, der sich ebenfalls in dem Zimmer aufhielt, eine Konsumeinheit Marihuana abgenommen werden. Er gab an, den Stoff dem Senegalesen abgekauft zu haben. Weil der auch im Verdacht steht, Drogen an Minderjährige abgegeben zu haben, wurde der 37-Jährige festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Landshut beantragte Haftbefehl.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare