+
Einsatzklar: Der Landkreis hat für die Feuerwehren ein Abrollbehälter-Fahrzeug zur Abwehr von Ölschäden sowie vier Verkehrssicherungsanhänger beschafft. Am Freitag wurden sie den Aktiven offiziell übergeben. 

Landkreis übergibt neue Fahrzeuge an die Feuerwehr

Mehr Sicherheit für Opfer und Retter

  • schließen

Der Landkreis Erding hat ein Abrollbehälterfahrzeug und vier Verkehrssicherungsanhänger an die Feuerwehren übergeben. Es ist eine Antwort auf die A94 und die unfallträchtige FTO.

Erding – Bei Ölunfällen ist nicht nur schnelle Hilfe gefragt, um Umweltschäden so gering wie möglich zu halten. Es ist auch eine ganz besondere Ausrüstung erforderlich. Über die verfügt jetzt die Feuerwehr Altenerding. Unterwegs ist sie mit einem neuen Wechsellader, den der Landkreis mit Hilfe des Freistaats beschafft hat.

Der schwere und geländegängige, über 300 000 Euro teure Lkw kommt in ganz Oberbayern zum Einsatz. Diese neue Anschaffung stellte Landrat Martin Bayerstorfer am Freitag ebenso offiziell in Dienst wie vier Verkehrssicherungsanhänger im Wert von über 60 000 Euro.

Sie wurden den Feuerwehren Altenerding, Notzing, Lengdorf und Dorfen zugeordnet. Keineswegs zufällig: Die Feuerwehren rücken häufig auf die neue Isentalautobahn und die unfallträchtige Flughafentangente Ost aus. Die Hänger warnen den nachfolgenden Verkehr und schützen damit Unfallopfer, aber auch Retter.

Bayerstorfer lobte das Wechselladerkonzept, weil hier viel Ausrüstung wenige Zugmaschinen benötige. Kreisbrandrat Willi Vogl erklärte, Zentralisierung sei sinnvoll, nicht jede Feuerwehr müsse alles haben. Das System werde ausgedehnt.

Der Landrat lobte das Engagement der knapp 3700 Aktiven in 69 Wehren. Sie müssten gut ausgerüstet sein. Die Weihe nahmen die Pfarrer Martin Garmaier und Christoph Keller vor.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Am Flughafen München haben Zollbeamte zwei Türkinnen kontrolliert. Insgesamt neun Gepäckstücke stellten die Beamten sicher und dürften nicht schlecht gestaunt haben.
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Hubertus Fraunberg: Neuer Vorstandsposten und eine Rüge vom Gauschützenmeister
Hubertus-Vorsitzender Gerhard Zehetner hat seine erste Amtszeit perfekt gemeistert. Nach der einstimmigen Wiederwahl von ihm und seinem Vize Günther Eschbaumer in der …
Hubertus Fraunberg: Neuer Vorstandsposten und eine Rüge vom Gauschützenmeister
Moosinnings CSU-Bürgermeisterkandidat Manfred Lex: „Es gibt einen Weg, oder wir machen einen“
Entschlossen und souverän präsentierte Manfred Lex, Bürgermeisterkandidat der CSU Moosinning,  sein Wahlprogramm. Der 64-Jährige hat klare Ziele für die Gemeinde. 
Moosinnings CSU-Bürgermeisterkandidat Manfred Lex: „Es gibt einen Weg, oder wir machen einen“
Berglerns Bürger-Solarkraftwerk: Wer macht mit?
Altbürgermeister und Ehrenbürger Herbert Knur war der Erste: Er griff sich eines der Formulare, die Helmut Babinger mitgebracht hatte, um abzuklopfen, wie viele …
Berglerns Bürger-Solarkraftwerk: Wer macht mit?

Kommentare