Das RKI-Dashboard, die Info-Seite des Robert-Koch-Instituts, zeigt den Landkreis in der Mitte in Orange, weil die Inzidenz am Dienstag bei 33,3 liegt.
+
Das RKI-Dashboard, die Info-Seite des Robert-Koch-Instituts, zeigt den Landkreis in der Mitte in Orange, weil die Inzidenz am Dienstag bei 33,3 liegt.

Corona-Zahlen vom 8. Juni 2021

Rauf oder runter? Verwirrung um Corona-Trend im Landkreis Erding

  • vonTimo Aichele
    schließen

Der Blick auf die Corona-Landkarte macht als Erdinger Landkreis-Bürger gerade nicht so großen Spaß. Warum ist Erding in der Nachbarschaft der einzige etwas dunklere Fleck?

Erding - Wie kann es sein, dass überall die Sieben-Tage-Inzidenz für Corona-Infektionen sinkt – nur in Erding nicht? Diese Frage beschäftigt auch Dr. Rainald Kaube. Laut Landratsamt stieg der Wert am Dienstag von 31,1 auf 33,3 – nach Werten um die 15. Er habe sich am Dienstag die Zahlen vom Gesundheitsamt angesehen, wonach alleine am Samstag 26 Infektionen dazugekommen sind, berichtet der Ärztliche Leiter Krankenhauskoordinierung in der Führungsgruppe Katastrophenschutz auf Nachfrage. Er schließe allerdings nicht daraus, „dass es neue Infektionszentren gibt, die noch nicht aufgefallen sind“. Ein absinkender Trend sei dennoch da.

Bei der Häufung am Wochenende – am Dienstag hat das Landratsamt wieder nur zwei neue Fälle gemeldet – habe es sich vorwiegend um Familienmitglieder von Erkrankten gehandelt, die sich testen haben lassen. Auf Partys wie am Kleinen Platz führe er dies nicht zurück, sagt Kaube, „das passt von der Altersstruktur nicht“. Dennoch sei er „in Hab-Acht-Stellung. Uns ist allen bewusst, dass das Thema noch nicht vorbei ist. Ich hoffe auf eine lange Entspannungsphase für die Mitarbeiter in den Krankenhäusern“. Mittlerweile sei die Lage in den Krankenhäusern relativ ruhig. Laut Landratsamt werden aktuell im Klinikum Erding drei Covid-19-Erkrankte behandelt, einer davon auf der Intensivstation (beatmet).

Zwei neue Covid-19-Fälle aus Langenpreising und Taufkirchen (10 und 48 Jahre) hat das Landratsamt am Dienstag gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt somit auf 7014, die der Genesenen um sieben auf 6845. Damit gelten derzeit 51 Personen als infiziert (Vortag: 56). In Quarantäne befinden sich aktuell 136 Personen. An den Screeningstellen in Erding und Dorfen wurden am Montag 134 Personen getestet, insgesamt waren es bisher 72 363 Corona-Tests.

87 643 Impfungen wurden bisher im Landkreis Erding verabreicht. Davon wurden 56 622 Impfungen durch das Impfzentrum koordiniert, in denen 18 124 Zweitimpfungen enthalten sind. Am Montag wurden 725 Impfungen durch das Impfzentrum durchgeführt (davon 14 durch das mobile Team), bei den niedergelassenen Ärzten waren es 272. Seit Beginn der Impfungen im hausärztlichen Bereich summiert sich deren Zahl auf 31 021, davon 6854 Zweitimpfungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare