Schneeglatte Straßen

Viel verbeultes Blech

  • schließen

Der eine oder andere Winterromantiker freute sich am Mittwochnachmittag über den einsetzenden Schneefall. Allerdings wurde es auf den Straßen im Nu rutschig. Nach Angaben der Polizeiinspektion haben einige Autofahrer die Glätte unterschätzt.

Landkreis Die Beamten nahmen insgesamt sieben Unfälle auf. Allerdings blieb es ausnahmslos bei Blechschäden.

In Wartenberg rutschte gegen 14.35 Uhr der Fahrer eines Opel Astra, der die Robert-Weise-Straße bergab befuhr, in einer Rechtskurve auf die linke Straßenseite. Hier prallte der Astra gegen einen entgegenkommenden VW Touran. Sachschaden 4000 Euro.

Gegen 15.15 Uhr kam die Fahrerin eines VW Sharan, die auf der Flughafentangente nahe der Ausfahrt Niederneuching in Richtung Flughafen unterwegs war, auf der glatten Fahrbahn ins Rutschen. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Sachschaden 500 Euro.

Gegen 16 Uhr verlor der Fahrer eines Renault Kangoo die Herrschaft über seinen Wagen und fuhr bei Eichenkofen auf die Verkehrsinsel im Kreisverkehr der Staatsstraße 2331. Sachschaden 900 Euro.

Bei Wilfling kam der Fahrer eines Kleintransporters gegen 16.30 Uhr kurz nach dem Bahnübergang auf der Staatsstraße 2080 in Fahrtrichtung Ottenhofen auf der glatten Fahrbahn nach rechts von der Straße und rutschte in den Graben. Sachschaden 500 Euro.

In Forstern fuhr gegen 17 Uhr die Fahrerin eines Opel Corsa auf der Forstinninger Straße in Richtung Ortsmitte. Als ein vorausfahrender Wagen abbremste, da er nach rechts in die Preisendorfer Straße abbiegen wollte. Die Corsa-Fahrerin, die ebenfalls nach rechts abbiegen wollte, verlor beim Abbremsen die Kontrolle über ihren Wagen und lenkte schließlich reflexartig nach links, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Hier prallte der Corsa gegen einen entgegenkommenden Volvo. Dabei entstand Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Zwischen Walpertskirchen und Hörlkofen bremste der Fahrer eines Mercedes ML gegen 20 Uhr wegen eines entgegenkommenden Wagens ab und lenkte nach rechts. Daraufhin kam der Wagen auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und prallte gegen die Leitplanke rechts neben der Straße. Sachschaden 4300 Euro.

Gegen 23.20 Uhr kam der Fahrer eines Ford Kuga auf der Staatsstraße 2331 zwischen Forstern und Hohenlinden im Bereich einer S-Kurve auf der vereisten Fahrbahn ins Schleudern. Der Kuga prallte mit der linken Seite gegen die linke Seite eines entgegenkommenden Audi A 3, obwohl dessen Fahrer schon nach rechts auswich und dabei an der Leitplanke entlang schrammte. Der entstanden Sachschaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa / Peter Kneffel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt begrenzt Neubauten
Die Stadt wächst, die Siedlungen werden immer weiter verdichtet. Das verstärkt den fließenden, aber auch den ruhenden Verkehr. Den Spagat einer Regelung wagt die Stadt …
Stadt begrenzt Neubauten
Ein Blumenkorso zum 80. Erdinger Herbstfest
as Erdinger Herbstfest feiert nächstes Jahr 80. Jubiläum. Aus diesen Anlass wird am Sonntag, 30. August 2020, also am ersten Festwochenende, ein Blumenkorso durch die …
Ein Blumenkorso zum 80. Erdinger Herbstfest
Neue Wartenberger Landjugend hat viele Ideen
Soafakistl-Rennen, Glühweinstand, Ferienprogramm. Die Wartenberger Landjugend hat sich vor Kurzem neu aufgestellt. Jetzt ist die Bahn frei für neue Ideen.
Neue Wartenberger Landjugend hat viele Ideen
Bürgermeisteramt statt Rente: Franz Hörmann (CSU) will weiter machen
Mit einer 28-köpfigen Kandidatenliste, davon 13 Parteifreie, geht die Walpertskirchener CSU in den Kommunalwahlkampf. An der Spitze: Bürgermeisterkandidat Franz Hörmann.
Bürgermeisteramt statt Rente: Franz Hörmann (CSU) will weiter machen

Kommentare