MVV-Region ideal für Modellprojekt

Kommt das 365-Euro-Ticket? Erdinger SPD stellt Antrag

  • schließen

Die Erdinger SPD fordert ein 365-Euro-Jahresticket für das MVV-Gebiet. Die Region sei ideal für ein Modellprojekt und wäre im Sinne des Klimaschutzes.

Erding – Als erste Metropolregion führt Nürnberg das 365-Euro-Jahresticket ein, zunächst für Schüler und Azubis – mit kräftiger Unterstützung des Freistaats. Die Kreistags-SPD will das auch für den Großraum München. Vor dem Hintergrund der Zusage der Bundesregierung, weitere zehn Modellprojekte zur Stärkung des ÖPNV zu unterstützen – zum Beispiel durch die Einführung von 365-Euro-Jahrestickets – beantragt Fraktionssprecherin Ulla Dieckmann, dass sich der Landkreis dafür einsetzt, dass das MVV-Gebiet eine dieser Modellregionen wird – mit entsprechenden Mitteln aus Berlin. „Der MVV ist bundesweit eines der größten Tarifgebiete. Daher wäre die Region als Modellprojekt sehr geeignet, denn die bereitstehenden Bundesmittel könnten für den Klimaschutz besonders effizient genutzt werden“, schreibt Dieckmann. Die Einführung des 365-Euro-Tickets sollte dann für alle MVV-Nutzer gelten.

Weil der Ausgang dieses Antrags völlig ungewiss ist, drängt die SPD zudem auf eine schnellere (Teil-)Verbesserung. In einem zweiten Antrag fordert die Fraktion Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) auf, sich bei MVV und Freistaat für die Einführung des 365-Euro-Jahrestickets ohne Altersbeschränkung für Schüler und Auszubildende zum 1. September kommenden Jahres einzusetzen. Zu diesem Zeitpunkt beginnt das Ausbildungsjahr.

Das Ticket soll nach Dieckmanns Vorstellung im gesamten MVV-Verbund gelten, die Finanzierung größtenteils vom Freistaat getragen werden.

Die SPD glaubt, dass für einen Euro pro Tag mehr Menschen klimafreundlich vom Auto auf Bus und Bahn umsteigen würden. 

Hans Moritz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr als 1000 Brutpaare: Stadt verzweifelt an Krähenplage -  „Sehe keine natürliche Reduzierung“
Seit Jahren ist in Erding die Krähenplage Thema. Es ist schwer, der europaweit streng geschützten Saatkrähe Herr zu werden. Jetzt will der Stadtrat einen neuen Versuch …
Mehr als 1000 Brutpaare: Stadt verzweifelt an Krähenplage -  „Sehe keine natürliche Reduzierung“
Musical des Singkreis Forstern: Flammendes Plädoyer für besinnliche Momente
Der Singkreis Forstern bot zwei Tage lang einen Bayerischen Advent: Kinder sangen und führten ein Musical auf, ein Orchester musizierte und der Zaubernikolaus war auch …
Musical des Singkreis Forstern: Flammendes Plädoyer für besinnliche Momente
Einer der besten zehn Metzger Bayerns
Bereits in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ist der Hausname Kleinmetzger für ein Anwesen an der heutigen Preysingstraße 12 in Langenpreising verbürgt. Ein …
Einer der besten zehn Metzger Bayerns
St. Wolfgang trauert um Pädagoge, Chronist, Vereinschef und Kommunalpolitiker Andreas Stamml
Große Trauer in der Gemeinde St. Wolfgang: Andreas Stamml, vielseitig engagierter und allseits beliebter Träger der Bürgermedaille, ist am vergangenen Donnerstag im …
St. Wolfgang trauert um Pädagoge, Chronist, Vereinschef und Kommunalpolitiker Andreas Stamml

Kommentare