1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Grüne: Energiepauschale spenden

Erstellt:

Von: Gabi Zierz

Kommentare

gruene-stieglmeier-solidarisch-energiekrise
Helga Stieglmeier appelliert angesichts der Energiekrise an die Solidarität der Bürgerschaft. © Sonja Herpich

Die Grünen-Politikerin Helga Stieglmeier ruft Gutverdienende dazu auf, ihre Energiepauschale zu spenden, um Ärmeren zu helfen.

Erding - Nicht alle Menschen leiden gleichermaßen unter der aktuellen Energiekrise und Inflation. Doch alle werden vom Staat mit 300 Euro Pauschale unterstützt. Das brachte Grünen-Stadträtin Helga Stieglmeier auf die Idee, einen Spendenfonds einzurichten. Diese Initiative stellte sie am Dienstag im Stadtrat vor.

Unter dem Motto „Erding solidarisch“ können alle Menschen, die wie Stieglmeier der Meinung sind, dass sie selbst genug haben, Bürger finanziell unterstützen, denen die Krise hart zusetzt. Die Caritas richte das Spendenkonto ein und übernehme auch die Auszahlung, kündigte Stieglmeier an: „Unser Vertrauen in die Caritas ist groß, dass das Geld genau bei den Menschen ankommt, die es brauchen.“ Stieglmeier erklärte: „Vielen von uns geht es sehr gut. Wir haben einen sicheren Arbeitsplatz, eine warme Wohnung und keine Angst, dass das Geld an der Supermarkt-Kasse nicht reicht. Wir sind nicht auf staatliche Unterstützung angewiesen.“ Sie rief die Stadträte dazu auf, ihrem Beispiel zu folgen und die Energiepauschale als Spende weiterzugeben. OB Max Gotz (CSU) übernimmt die Schirmherrschaft.

Das Spendenkonto ist noch nicht eingerichtet. Sobald dies der Fall ist, wird es bekanntgegeben. zie

Auch interessant

Kommentare