+
Komplett gesperrt: Wer von Erding nach Aufhausen will, muss einen Umweg über die B388 machen. 

Umbauarbeiten auf der St 2082 für den neuen Anschluss an die B 388

Vollsperre zwischen Erding und Aufhausen: Schloßallee wird zur Sackgasse

  • schließen

Auto- und Radfahrer, die von Erding nach Aufhausen wollen – oder umgekehrt – müssen in den nächsten Wochen einen ziemlichen Umweg auf sich nehmen.

Erding – Die Umbauarbeiten auf der St 2082 für den neuen Anschluss an die B 388 haben nämlich am Montag, 19. August, begonnen. Wie das Staatliche Bauamt Freising mitteilt, ist hierfür eine Vollsperrung der Schloßallee sowie des Geh- und Radwegs notwendig.

Nach der Herstellung der Vorschüttung und dem Abklingen der Setzungen im Bereich der künftigen südlichen Auffahrtsrampe zur B 388 werden nun die Arbeiten an der nördlichen Auffahrtsrampe fortgeführt, teilt das Staatliche Bauamt mit. In diesem Zuge ist die Erneuerung der Staatsstraße 2082 in diesem Bereich vorgesehen.

Vor gut einem Jahr ist damit begonnen worden, auf der B 388 Ein- und Ausfädelspuren sowie eine Fahrbahntrennung zu bauen. Zur Staatsstraße entsteht eine neue Kreuzung. Auf der Fahrbahn selbst sind Linksabbiegespuren vorgesehen. Nicht zuletzt muss der städtische Radweg Altenerding-Aufhausen angepasst werden (wir berichteten).

Neu errichtet werden eine Geh- und Radwegunterführung, um die Anschlussrampe sicher queren zu können, sowie ein Kreisverkehr an der bestehenden Ausfahrt. Der Kreisel soll die Einmündung Robert-Koch-Straße ersetzen.

Die Bauarbeiten an der St 2082 (Schloßallee) – mit Vollsperrung – dauern voraussichtlich bis Ende September, teilt das Staatliche Bauamt mit. Der Verkehr wird in Bergham über die Pretzener und Berghamer Straße zur B 388 und weiter über die Verbindungsrampe nördlich der B 388 über die Robert-Koch-Straße und Max-Planck-Straße zurück zur Münchener Straße geleitet. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog.

Auf der B 388 sind während der Sperre mehrere Baustellenampeln errichtet worden, sodass es hier zu Behinderungen kommen kann. Das Staatliche Bauamt verspricht aber: „Die Bauarbeiten werden so schnell wie möglich abgeschlossen.“

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Publikumsliebling Äl Radicalo unterliegt dem Lokalmatador
Es war nicht der Tag des Äl Radicalo. Schon nach 90 Sekunden war alles vorbei: Der Oberneuchinger musste sich beim Burschenboxen in Anzing dem späteren Sieger im …
Publikumsliebling Äl Radicalo unterliegt dem Lokalmatador
Forstern stellt Baurecht in Tading wieder her
Als die Gemeinde Forstern in Tading einen alten Bebauungsplan aufgehoben hat, hat sie unbeabsichtigt auch Baurecht aufgehoben. Das stellt sie mit dem Bebauungsplan „An …
Forstern stellt Baurecht in Tading wieder her
Freisinger Grünen-Chef Wollschläger kandidiert für Langenpreisinger Gemeinderat
Anton Wollschläger ist Fraktionschef der Grünen im Freisinger Kreistag. Bei der Kommunalwahl 2020 will er auch in den Gemeinderat in Langenpreising.
Freisinger Grünen-Chef Wollschläger kandidiert für Langenpreisinger Gemeinderat
Neue Feuerwehrhäuser für Erding und Altenerding: Das sind die Standorte
Standorte für die neuen Feuerwehrhäuser für Erding und Altenerding sind fast fix. Für Altenerding hat die Stadt Grund gekauft, für Erding wird‘s wohl ein Neubau am …
Neue Feuerwehrhäuser für Erding und Altenerding: Das sind die Standorte

Kommentare