+
Unbekannte rissen unter anderem den Blitzschutz an der Rettungsstation der Wasserwacht am Kronthaler Weiher heraus.

Vandalismus

Unbekannte verwüsten Minigolfplatz und Wasserwacht am Kronthaler Weiher

  • schließen

Eine Schneise der Verwüstung  haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag am Kronthaler Weiher geschlagen. 

Erding - Erdings Polizeichef Anton Altmann berichtet, dass auf der Minigolf-Anlage 18 Lampen zerbrochen und zwölf Sonnenschirme umgeknickt worden seien. Tische und Stühle flogen wild durch die Gegend. Insgesamt entstand 2000 Euro Schaden.

Danach zogen die Täter zur Wasserwacht weiter. An der Rettungsstation rissen sie fünf Bewegungsmelder, den Blitzschutz des Dachs sowie einen Thermostat ab. Zudem ging ein Fenster zu Bruch. Auch hier richteten die Zerstörer einen Schaden von rund 2000 Euro an.

Chef der Wasserwacht: Vandalismus gefährdet den Schutz der Badegäste 

Wasserwacht-Chef Bernd Janowsky ist sauer: „Das sind sicherheitsrelevante Gegenstände gewesen. So etwas gefährdet unsere Arbeit und damit den Schutz der Badegäste.“ Zudem sei es ein Schlag ins Gesicht der Ehrenamtlichen. Hinweise unter Tel. (0 81 22) 96 80 an die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Vandalismus im E-Garten: Polizei jagt die Tempel-Schänder 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ladendieb mit präparierter Tasche
Der Ladendieb war gut vorbereitet. Aber alle technischen Spielereien halfen nichts gegen den aufmerksamen Ladendetektiv.
Ladendieb mit präparierter Tasche
Aufmerksamer Hausbewohner beobachtet Einbrecher – die fliehen mit dem Fahrrad
Einem aufmerksamen Hausbewohner ist es zu verdanken, dass ein Einbruchsversuch in Niederneuching beim Versuch geblieben ist.
Aufmerksamer Hausbewohner beobachtet Einbrecher – die fliehen mit dem Fahrrad
40 Prozent der Asylbewerber anerkannt
Fast 40 Prozent der Flüchtlinge in den Unterkünften im Landkreis sind anerkannt. Doch ohne eigene Wohnung bleiben sie als „Fehlbeleger“ in den Einrichtungen.
40 Prozent der Asylbewerber anerkannt
Tote bei Biker-Unfällen: 15-Jähriger von Auto erfasst, Mann gegen Baum geschleudert
Gleich mehrere schwere Motorrad-Unfälle gab es im Freistaat. Zwei Menschen starben. Auch ein Biker aus dem Kreis Erding wurde schwer verletzt. 
Tote bei Biker-Unfällen: 15-Jähriger von Auto erfasst, Mann gegen Baum geschleudert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.