+
Wertvolles Papier in einer Demokratie: Die Wahlunterlagen für Sonntag. Wer in Erding noch keine Benachrichtigung bekommen hat, kann sich heute noch alle Unterlagen besorgen. Am Sonntag reicht der Personalausweis.

Dennoch: Kein Erdinger wird um sein Wahlrecht gebracht

Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten

  • schließen

Zahlreiche Erdinger haben ihre Wahlbenachrichtigung verspätet oder gar nicht erhalten. Dennoch muss keiner um sein Wahlrecht fürchten. Dafür sorgt die Stadt Erding.

Erding - Die ärgerliche Panne bestätigte OB Max Gotz auf eine Anfrage von Josef Hochholzer (FW) im Verwaltungs- und Finanzausschuss. Hochholzer berichtete, nur er habe die Karte erhalten, der Rest der Familie nicht. Sie habe sich inzwischen die Unterlagen im Frauenkircherl besorgt.

Gotz sagte, in der Tat habe es in Erding größere Probleme gegeben. Das Rathaus habe alle Wahlbenachrichtigungen rechtzeitig und vollständig zur Post gebracht. „Die hat offensichtlich ihren Vertrag nicht erfüllt“, empörte sich der CSU-Politiker.

Dennoch werde kein Bürger um sein Wahlrecht gebracht. Gotz und Geschäftsleitender Beamter Reinhard Böhm versicherten, dass man auch nur mit dem Personalausweis ins Wahllokal kommen könne.

Briefwahlunterlagen können nach am heutigen Freitag von 13 bis 18 Uhr im Frauenkircherl am Schrannenplatz abgeholt werden, versichert Böhm.

Die letzte Möglichkeit zur Briefwahl besteht am Sonntag von 13 bis 18 Uhr – allerdings nur für plötzlich erkrankte Bürger, so Böhm.

Sämtliche Briefwahlunterlagen müssen am Sonntag um 18 Uhr im Rathaus abgegeben beziehungsweise in dessen Briefkasten an der Landshuter Straße eingeworfen worden sein. Denn diese Unterlagen werden wie alle anderen ab 18 Uhr ausgezählt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
Vor 2022 wird kein Bagger rollen, um Erding vor Hochwasser zu schützen. Dafür müsste für den Damm bei Niederwörth kein tiefes Fundament gegraben werden. Einige Ortsteile …
Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Ein Missverständnis hat am Montagabend in Dorfen zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei Dorfen sowie das Wasserwirtschaftsamt München geführt.
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie

Kommentare