Der Stand der Corona-Infektionen im Landkreis Erding am 30. Dezember 2020.
+
Der Stand der Corona-Infektionen im Landkreis Erding am 30. Dezember 2020.

Stand vom 30. Dezember 2020

Wieder drei Corona-Tote im Landkreis Erding

  • vonTimo Aichele
    schließen

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Landkreis Erding auf 161,4 gestiegen. Außerdem sind drei Menschen an oder mit Covid-19 verstorben.

Erding - Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind zwischen Dienstag und Mittwoch 50 neue hinzugekommen. Die Altersspanne liegt nach Angaben des Landratsamts zwischen zwei und 93 Jahren. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 4195. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis nach offiziellen Angaben des RKI bei 161,4 auf 100 000 Einwohner (Vortag 128,8). Die Zahl der Genesenen steigt um 38 auf 3548 Personen. Allerdings sind drei weitere Menschen aus dem Landkreis an oder mit verstorben. Die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 41.

Aktuell gelten 606 Personen als infiziert (Vortag: 597). Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit 21 Covid-19-Patienten behandelt, vier davon auf der Intensivstation, davon wird wiederum eine eine Person beatmet. Weiter werden im Landkreis Erding täglich sehr viele Tests durchgeführt. An der Screeningstelle in Erding wurden gestern insgesamt 241 Personen getestet. Insgesamt wurden bisher 31 782 Tests durchgeführt.

Am Impfzentrum des Landkreises Erding wurden am Dienstag 75 Personen geimpft, bisher sind insgesamt 161 Impfungen durchgeführt worden. Das mobile Impfteam hat seinen Dienst aufgenommen und Impfungen im Marienstift Dorfen durchgeführt (siehe Dorfen-Seite). Für den heutigen Donnerstag ist eine weitere Impfstoff-Lieferung geplant, so dass auch in den kommenden Tagen die Impfungen wie geplant durchgeführt werden können. ta

Die neuen Fälle:

Erding 18, Taufkirchen 10, Isen und Moosinning je 4, Oberding und Pastetten je 3, Bockhorn, Walpertskirchen und Wörth je 2, Finsing und Fraunberg je 1.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare