+
Wo brennt’s? Die Feuerwehren mussten die Lage im Rechenzentrum Amadeus in Aufhausen zunächst erkunden.

Zwei Einsätze gleichzeitig

Rauch bei Amadeus und ein Unfall auf der Weißbräu-Kreuzung

  • schließen

Zwei Alarme nahezu gleichzeitig haben am Sonntagnachmittag die Einsatzkräfte in Erding auf Trab gehalten.

Erding – Im Rechenzentrum Amadeus in Aufhausen zog Qualm durch einige Büros, auf der Weißbräu-Kreuzung am anderen Ende der Stadt waren – einmal mehr – zwei Autos zusammengestoßen.

Gegen 14.45 Uhr forderte die Leitstelle Erding die Feuerwehren Altenerding und Erding, Polizei sowie Rettungsdienst an. Beim Rechenzentrum Amadeus in Aufhausen hatte die Brandmeldeanlage angeschlagen, der Werksschutz meldete dichten Qualm. Beim Eintreffen der Retter war davon nicht mehr viel zu sehen, dennoch roch es in mehreren Büros über zwei Etagen verteilt nach einem Brand.

Atemschutztrupps konnten die Ursache alsbald ausfindig machen: einen Schmorbrand in einer Steuerung der Sonnenschutzrollos. Die betroffenen Bereiche wurden entraucht, die Kräfte konnten nach einer knappen Stunde wieder zurückkehren.

Fast zeitgleich wurde ein Unfall auf der Kreuzung Anton-Bruckner-Straße/Sigwolfstraße gemeldet. Nach Angaben der Erdinger Polizei wollte ein Erdinger (55) mit seinem Hyundai auf der Weißbräu-Kreuzung nach links auf die Sigwolfstraße abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Ford S-Max, der von einem 54 Jahre alten Taufkirchener gesteuert wurde. Beim Frontalzusammenstoß wurden beide Fahrer leicht bis mittelschwer verletzt. Ein Hund im Ford kam unversehrt davon. Das Frauchen holte ihn ab. Der Rettungsdienst lieferte die Verletzten ins Erdinger Klinikum ein. Die Feuerwehr band auslaufende Stoffe und räumte Wrackteile von der Straße. Der Sachschaden dürfte bei etwa 10 000 Euro liegen. ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz massiver Kritik: An der A 94 bleibt wohl alles, wie es ist
Besserer Lärmschutz, Tempolimits und zumindest mal Lärmmessungen – das sind drei zentrale Forderungen von Bürgern und Politikern entlang des neuen Abschnitts der A 94. …
Trotz massiver Kritik: An der A 94 bleibt wohl alles, wie es ist
Konzeptlos beim Kratzerwirt?
Was wird mit dem Kratzerwirt geschehen? Die Gemeinde möchte das Gebäude zum Bürgerhaus umbauen. Mit dieser Idee können sich aber nicht alle Bürger anfreunden.
Konzeptlos beim Kratzerwirt?
Google-Bewertungen für Flughafen München verwundern: „Tolle Whiskey-Beratung“
Der Flughafen München ist seit vier Jahren der einzige Five-Star-Airport Europas. Reisende haben ihre eigene Meinung dazu und geben die kuriosesten Bewertungen auf …
Google-Bewertungen für Flughafen München verwundern: „Tolle Whiskey-Beratung“
Schwindkirchener fürchten weitere Belastungen durch Isentalautobahn
Die A94 ist auch für Schwindkirchener ein Problem. Ein weiteres wird die B15-Vollsperrung ab April 2020. Bei der Bürgerversammlung wurden vernünftige Lösungen gefordert.
Schwindkirchener fürchten weitere Belastungen durch Isentalautobahn

Kommentare