+
Christoph Flittner, Fahrschulinhaber aus Erding, hat eine riesige Fangemeinde auf TikTok

Christoph Flittner dreht Verkehrs-Lehrvideos

Erdinger Fahrlehrer wird zum TikTok-Star

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Corona hat dem Erdinger Fahrschulinhaber Christoph Flittner auf der Videoplattform TikTok zu Kultstatus verholfen - mit einem eigentlich ganz trockenen Thema.

Erding – Mit dem Lockdown im März mussten auch die Fahrlehrer ihre Schlüssel an den Haken hängen. Theoretische und praktische Ausbildung waren mangels Sicherheitsabstand tabu. Auch der Erdinger Fahrlehrer Christoph Flittner fiel erst einmal in ein Loch.Doch Langeweile macht bekanntlich kreativ.

Flittner machte sie berühmt. Als „Herr Fahrlehrer“ hat er es binnen weniger Wochen zum TikTok-Star gebracht. Die Video-App ist vor allem bei jungen Leuten der Renner (siehe Kasten) – und damit bei der Hauptklientel des 36-Jährigen.

„Eigentlich habe ich nur aus Gaudi einen eigenen Kanal auf TikTok erstellt, um mit Verkehrsmythen und Halbwissen aufzuräumen“, erzählt Flittner. Dass seine Filmchen im wahrsten Sinne des Wortes zum Straßenfeger wurden, konnte der Erdinger nicht ahnen. „Der Kanal ist völlig überraschend sehr erfolgreich gewachsen. Binnen weniger Monate hatte ich über 1,3 Millionen Views und mehr als 180 000 Follower“, freut sich der kreative Kopf, der gemeinsam mit dem Erdinger/Dorfener Anzeiger die multimediale Aktion „Erding sicherer“ durchführt.

Auch wenn auf TikTok vor allem Musik- und Tanzvideos hochgeladen werden, scheint der Hunger nach Information groß zu sein. „Einiger meiner Videos wurden schon über eine Million Mal aufgerufen“, berichtet Flittner. So wurde die Plattform auf den Erdinger aufmerksam. „Im August war ich der TikToker mit dem zweitgrößten Follower-Wachstum in ganz Deutschland“, bilanziert er schmunzelnd. Und schiebt hinterher: „Ich befürchte, ich bin jetzt Influencer, ohne das je geplant zu haben.“ Und vielleicht einer der populärsten Verkehrserzieher zwischen Zugspitze und Sylt.

Auch wenn die Fahrschulautos längst wieder auf unseren Straßen unterwegs sind, Ausbilder und Fahrschüler akkurat mit Maske geschützt, widmet Flittner seinem Kanal nach wie vor viel Zeit. 86 Lehr-Clips hat er bereits ins Netz gestellt.

Sein erster Film ging am 28. April online. Flittner erklärte der digitalen Fangemeinde den neuen Bußgeldkatalog. 131 500 Nutzer haben die Premiere bislang gesehen. In seiner Playlist finden sich viele Themen rund ums Auto- und Motorradfahren, etwa mit welchem Führerschein man einen Anhänger führen darf, welche Versicherungen sinnvoll sind, was das Schild „Bei Nässe“ aussagt, dass Handy am Steuer teuer kommt und gefährlich ist, ob man mit Stöckelschuhen Auto fahren darf, wie viel Pflichtstunden vor der Fahrprüfung abgeleistet werden müssen, wie wichtig der korrekte Reifendruck ist, und wie man richtig bremst.

Flittner verrät aber auch, woran man eine gute Fahrschule erkennt, dass Fahrschüler von der Polizei gerne auf Alkohol und Drogen kontrolliert werden, und was man in seinem Berufsstand so verdient. Alle Beiträge eint: Die trockene Materie lässt sich mit Humor am besten rüberbringen.

Flittners TikTok-Kanal ist unter www.tiktok.com/herrfahrschule zu finden. ham

Auch interessant

Kommentare