An der frischen Luft v. l.): Jens Podlasly von Green City Solutions, Andre Vieweg (GLS) und SPD-Stadtrat Alexander Gutwill am neuen City Tree im West Erding Park.  Foto: GLS Germany
+
An der frischen Luft v. l.): Jens Podlasly von Green City Solutions, Andre Vieweg (GLS) und SPD-Stadtrat Alexander Gutwill am neuen City Tree im West Erding Park.

City Tree reinigt Luft im Gewerbegebiet mit Moos – SPD-Initiative

Erdings erster „Feinstaubsauger“

Ein besonderer Baum steht jetzt im Westpark. Der City Tree saugt Feinstaubpartikel aus der Luft an und gibt frischen Sauerstoff zurück.

Erding – Ein innovativer Luftfilter wurde im Erdinger Westpark an der Johann-Auer-Straße installiert. Der „City Tree“ mit Sitzbank und echtem, lebendem Moos, versteckt hinter Holzlamellen entfernt Feinstaubpartikel aus der Luft und reichert sie mit Sauerstoff an. Aufgestellt hat ihn die Berliner Firma Green City Solutions. In die Wege geleitet hatte das Projekt die Erdinger SPD, die einen Antrag dazu im Stadtrat stellte.

Im Inneren des City Tree steckt komplexe Technologie, die sowohl die Wasserversorgung des Mooses steuert als auch die Luftbeschaffenheit der Umgebung misst. Er kann bis zu 3500 Kubikmeter Luft pro Stunde reinigen – das entspricht in etwa dem stündlichen Atemvolumen von 7000 Menschen. Dabei entfernt er bis zu 82 Prozent des besonders schädlichen Feinstaubs aus der Luft. Und dabei benötigt er nur die Leistung von fünf Glühbirnen, etwa 125 Watt.

„Die Reduzierung von Feinstaub und die saubere Luft gehören zu den wichtigsten Herausforderungen von Städten“, erklärte Alexander Gutwill, Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtrat, bei der Einweihung. Der City Tree stelle eine perfekte Ergänzung zum herkömmlichen Stadtgrün, also Bäumen, dar, so der SPD-Rat.

„Luftverschmutzung ist eines der größten Umweltprobleme weltweit. Unsere Mission ist es, eine Lösung für besonders belastete innerstädtische Räume zu finden, damit möglichst viele Menschen auch dort saubere Luft atmen können“, erklärt Peter Sänger, Mitbegründer und CEO von Green City Solutions. Der Vorteil dieses Biofilters sei, dass er nie „voll“ ist – der eingefangene Feinstaub werde vom Moos in Biomasse umgewandelt. Ein Nebeneffekt: Die gefilterte Luft sei merklich kühler, ideal also für eine kleine Verschnaufpause in den Sommermonaten während einer Shoppingtour im Westpark.

Gesponsert wurde der City Tree vom Paketdienst GLS Germany, der sein Lager unweit der Filteranlage Am Kletthamer Feld hat.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare