Erfolglose Pächtersuche

Schöner Turm nie mehr mit Gastronomie?

  • schließen

Schwierige Suche nach einem neuen Wirt für das Lokal im Schönen Turm in Erding.

Erding – Die Suche nach einem neuen Wirt für das Lokal im Schönen Turm in Erding gestaltet sich schwierig. Die Stadt als Eigentümerin findet keinen Pächter. Dies erklärte OB Max Gotz (CSU) im Stadtentwicklungs-, Umwelt- und Verkehrsausschuss auf eine Frage von Stadtrat Willi Scheib (SPD). Gotz wollte nicht ausschließen, dass im Turm gar keine Gastronomie mehr angesiedelt werden könnte. „Von der Barrierefreiheit ist das Gebäude unzureichend. Zudem gibt es keine Sitzplätze im Freien.“

Zum Mayr-Wirt erklärte Gotz ebenfalls auf Scheibs Anfrage, die Machbarkeitsstudie erwarte er bis Ende Juni. Dann werde sie im Stadtrat vorgestellt. „Es könnte dann schnell gehen mit dem Abriss“, so der OB, der sich als Zwischennutzung bis zu einem Neubau mit der Sparkasse als Finanzier eine Erweiterung des dort bereits vorhandenen Parkplatzes vorstellen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde investiert 190.000 Euro in Naherholung
Die Gemeinde steckt 190 000 Euro in den Bau einer neuen Sanitäranlage sowie in die Sanierung des Kiosks am Wörther Weiher.  
Gemeinde investiert 190.000 Euro in Naherholung
Basteln am Bauwagen
Bis der Forsterner Bauwagen zum hoffentlich beliebten Jugendzentrum wird, ist noch einiges zu tun.
Basteln am Bauwagen
153 Schüler laufen 5816 Runden für den Fendsbacher Hof
Immense 5816 Runden liefen die 153 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Pastetten, die zum Spendenlauf des Lions Clubs angetreten waren. 
153 Schüler laufen 5816 Runden für den Fendsbacher Hof
Der Bürgermeister und seine Privatsekretärin
Jahrzehntelang war Herbert Knur eine der prägenden Figuren der Lokalpolitik im Landkreis Erding. Stets an seiner Seite: Ehefrau Edeltraud. Jetzt hat das Paar aus …
Der Bürgermeister und seine Privatsekretärin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.