+
Stolz sind die Mitglieder der KFD Langengeisling auf ihre neue Fahne. Pfarrer Martin Garmaier überbrachte am Sonntag den Segen.

Katholische Frauengemeinschaft St. Martin

Erster Chor, erste Fahne

Langengeisling – Zum 15-jährigen Bestehen hat sich die Katholische Frauengemeinschaft (KFD) St. Martin Langengeisling, Eichenkofen, Altham selbst beschenkt und sich eine Fahne gegönnt.

Angefertigt wurde das dunkelblaue Schmuckstück in der Fahnenstickerei in Schierling bei Regensburg. Am vergangenen Sonntag wurde sie im Rahmen eines großen Festgottesdienstes gesegnet.

Rund 300 Gäste haben an der feierlichen Fahnenweihe teilgenommen. Gemeinsam mit Pfarrer Martin Garmaier, den Katholischen Frauengemeinschaften Erding und Berglern und zahlreichen Langengeislinger Vereinen wurde die Fahne zum ersten Mal bei einem Umzug zum Pfarrstadl ausgeführt.

Eine Premiere gab es jedoch bereits im vorherigen Gottesdienst, denn die KFD Langengeisling hatte speziell für den besonderen Tag einen Projektchor gegründet. „Wir hatten einfach Lust, selbst zu singen. 30 Frauen haben dafür seit Januar geprobt“, erzählt die Vorsitzende, Monika Rheker.

Glück hatte die 63 Mitglieder starke Gemeinschaft mit dem Wetter. Während es zu Beginn der Veranstaltung noch geregnet hatte, konnte der anschließende Festumzug ohne Regenschirme angetreten werden. Rheker war rundum zufrieden mit dem Verlauf des Festsonntags. „Es hat wirklich alles gut geklappt, und wir sind total glücklich“, sagte sie. Sie hofft auf zahlreiche weitere Jahre, in denen sich die Katholische Frauengemeinschaft wieder Vorträgen, dem Frauenfrühstück, der Maiandacht, vielen Ausflügen und dem Kaffeekranzl widmen wird. Auch um den Blumenschmuck an Erntedank und zu Fronleichnam wollen sich die Damen weiterhin kümmern.

ja

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bambi für Monika Gruber
Erding/Berlin – Neben ihr saß Wladimir Klitschko, direkt vor ihr sang Tom Jones „Sex Bomb“: Den Donnerstagabend wird Monika Gruber so schnell nicht vergessen. Die …
Bambi für Monika Gruber
Wiedergeburt nach schmerzvollen Monaten
Die Kreißsäle wurden renoviert, Hebammen stehen bereit. Nach viereinhalb Monaten der Schließung wird die Geburtshilfe am Klinikum Erding wiedereröffnet.
Wiedergeburt nach schmerzvollen Monaten
2520 Euro für „Licht in die Herzen“
Große Geste: Zu seinem 70. Geburtstag hatte Otto Heilmaier aus Dorfen auf Geschenke verzichtet und seine Gäste um Spenden gebeten.
2520 Euro für „Licht in die Herzen“
13 Rinder sterben im Stall
Schwefelwasserstoff aus einer Güllegrube hat 13 Rinder in einem Stall vergiftet. Eine Expertin spricht von einer Verkettung unglücklicher Umstände. Fahrlässiges …
13 Rinder sterben im Stall

Kommentare