Christoph Keller Der 46-Jährige tritt im Oktober die Tenberg- Nachfolge in Erding an.

evangelische kirchengemeinde Erding 

Pfarrstelle neu besetzt

Die evangelische Kirchengemeinde Erding hat einen neuen geschäftsführenden Pfarrer: Christoph Keller (46) tritt die Stelle allerdings erst im Oktober an.

Erding– Der Landeskirchenrat hat entschieden. Christoph Keller, bislang in Osterhofen (Kreis Deggendorf) seelsorgerisch tätig, wird neuer geschäftsführender Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde in Erding. Der 46-Jährige tritt damit die Nachfolge von Daniel Tenberg an. Er war im Februar nach 13 Jahren in Erding verabschiedet worden, nachdem er zum 2. Vorsitzenden des Bayerischen Pfarrerinnen- und Pfarrervereins gewählt worden war. Damit übernahm Tenberg die dienstliche Vertretung von mehr als 3000 evangelischen Pfarrern im Freistaat.

Christoph Keller wird zum 1. Oktober die Pfarrstelle in Erding antreten. Mit seiner Frau Romana war er schon vor seiner Bewerbung hier, um sich umzuschauen. Die Stadt gefiel den beiden. Nun sind sie zufrieden, dass es mit der Bewerbung geklappt hat und die Landeskirche Keller einsetzt.

Seit zehn Jahren ist er Pfarrer der evangelischen Gemeinde in Osterhofen im Donau-Dekanat Regensburg. Dort führt er, wie er selbst sagt, „die Geschäfte im Kleinen, die dann im Großen auf mich hier in Erding zukommen werden“. Keller freut sich schon auf seinen neuen Wirkungskreis. Natürlich müsse er die evangelische Gemeinde mit all den umliegenden Dörfern erst kennen lernen, um dann gemeinsam zu überlegen, welche Dinge gut seien und welche geändert werden sollten. Hier hofft Keller auf eine gute Zusammenarbeit mit den anderen Hauptamtlichen und dem Kirchenvorstand.

Bis zu seinem Eintreffen in Erding hat die Kirchengemeinde noch viel zu tun, muss doch das Pfarrhaus an der Dr.-Henkel-Straße saniert werden, bevor das Ehepaar Keller einziehen kann. Ihre bereits erwachsene Tochter Giulia wird nicht nach Erding kommen. Sie wohnt im Raum Passau. Der neue Pfarrer hat viele Hobbys, die in Erding gut abgedeckt werden: Ausstellungen, Konzerte, Theater und Lesen.

Eine weitere Personalie kommt auf die evangelische Kirchengemeinde zu. Pfarrer Martin Schwenk geht im Sommer in Ruhestand. Ende Juli ist seine Amtszeit vorbei. Auch seine Stelle wurde ausgeschrieben. Hier kann der Kirchenvorstand vor Ort bei der Besetzung mitreden. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen.

Elvi Reichert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei diesen Leistungen platzt der Schulleiter vor Stolz
„Wer friert uns diesen Moment ein? Besser kann es nicht sein!“ Mit Andreas Bouranis Nummer-eins-Hit „Auf uns“ begannen die Absolventen der Herzog-Tassilo-Realschule …
Bei diesen Leistungen platzt der Schulleiter vor Stolz
ZDF dreht dritten Fall der Krimireihe „Schwarzach 23“ in Finsing
Derzeit wird in München und Umgebung der dritte Film der ZDF-Krimireihe „Schwarzach 23“ gedreht. Das Filmteam ist auch in der Gemeinde Finsing unterwegs.
ZDF dreht dritten Fall der Krimireihe „Schwarzach 23“ in Finsing
Bahnunfall bei Dorfen: Mann schwebt in Lebensgefahr
Auf der Bahnstrecke München - Mühldorf hat sich in der Nacht auf Samstag ein schwerer Bahnunfall ereignet. Ein Mann wurde kurz vor 1 Uhr auf Höhe des Bahnübergangs …
Bahnunfall bei Dorfen: Mann schwebt in Lebensgefahr
Metzgerei Wintermayr schließt
Nach fast 40-jähriger Geschäftstätigkeit in Forstern schließt die Metzgerei Wintermayr zum Monatsende. Immer weniger Kunden, immer mehr Bürokratie und keine Nachfolger: …
Metzgerei Wintermayr schließt

Kommentare