+
Die US-amerikanischen Food-Trucks gehören zu Veranstaltungen wie von Immersatt. Die Premiere von Freitag bis Sonntag auf den Schrannenplatz war gelungen, litt aber zeitweise unter dem schlechten Wetter.

Fair Trade & Verkaufsoffener Sonntag

Fressmeile fürs gute Gewissen

  • schließen

Erding - Gelungene Premiere für eine Neuheit im Erdinger Festivitätenkalender. Der erste große Street-Foodmarket „Immersatt“ von Freitag bis Sonntag war trotz einiger Wetterkapriolen ein Erfolg.

Vor allem am Wochenende strömten tausende Bürger in die Altstadt, um den Fairtrade-Verkaufstag zu erleben und ihre Gaumen mit Ungewöhnlichem zu kitzeln. Weiteres Zuckerl: Ab Mittag luden die Geschäfte zum verkaufsoffenem Sonntag, bislang einziger in diesem Jahr.

Fotos: So lief der Street-Foodmarket

Dass in Erding etwas Besonderes stattfindet, war auf den ersten Blick zu erkennen: Wie in einer Wagenburg standen US-Transporter mit mobiler Küche und Theke auf dem Schrannenplatz. So besonders die Fahrzeuge, so besonders auch der Speisezettel: Buchstäblich „Vogelwild“ war etwa das Angebot von Wild-Burgern oder einem Wild-Chili. Völlig neu in Erding war der Blunch, unter dem man sich so etwas wie einen Wrap vorstellen muss. Gefragt waren diverse Burger, zu denen die Süßkartoffel-Pommes weggingen wie warme Semmeln. Gleiches galt für den Schweinenacken, der mindestens 14 Stunden im Smoker vor sich hin brutzelt.

Maßgabe war nicht nur, dass es sich um Fair-Trade-Produkte handeln musste, sondern auch, dass durch Mehrweg- oder verwertbare Verpackungen wenig Müll anfällt. Diese Besonderheiten sowie das bunte biologische oder vegane Angebot machten das Immersatt-Spektakel allerdings auch zu keinem billigen Vergnügen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hagl ist heiß auf Fernwärme
Große Geschlossenheit und Zufriedenheit herrscht im CSU-Ortsverband Tegernbach. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stettner in Hochstraß wurde der gesamte …
Hagl ist heiß auf Fernwärme
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Der Markt Isen baut seine Jugendarbeit aus. Die neue Sozialpädagogin Michaela Lehner soll sich aber nicht nur um die Schüler kümmern.
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Der Mai ist die Zeit der besonderen Marienverehrung. Gläubige versammeln sich jetzt allerorten in christlicher Tradition zu Maiandachten. Eine ganz besondere Maiandacht …
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz
Erding - Der Streit zwischen Schwenkgrill-Betreiber Sascha Schmid und dem Verschönerungsverein Erding geht in die nächste Runde. Schmid hatte geklagt, weil er mit seinem …
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz

Kommentare