1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Frauenkircherl im Kasperlgewand

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gabi Zierz

Kommentare

Jetzt ist es auch weithin sichtbar: In Erding geht der Fasching in die heiße Phase. Am Dienstagnachmittag ist das Frauenkircherl am Schrannenplatz ins Kasperlkostüm geschlüpft.
Seit Dienstag ist auch das Frauenkircherl in Faschingsstimmung. © Thorsten Neidlein

Jetzt ist es auch weithin sichtbar: In Erding geht der Fasching in die heiße Phase. Am Dienstagnachmittag ist das Frauenkircherl am Schrannenplatz ins Kasperlkostüm geschlüpft.

Erding – Jetzt ist es auch weithin sichtbar: In Erding geht der Fasching in die heiße Phase. Am Dienstagnachmittag ist das Frauenkircherl am Schrannenplatz ins Kasperlkostüm geschlüpft. Die Narrhalla Erding hat den Kasperl mit Hilfe der Feuerwehr aufgehängt. 

Mit der Drehleiter ließen sich Narrhalla-Präsident Detlef Felixberger, Prinz Kilian I. der Zehner hoch Fünf, OB Max Gotz sowie Christian Heigl und Benjamin Löffelmann von der Feuerwehr in die Höhe hieven. Ihren ersten großen Auftritt hatte die rührige Faschingsgesellschaft am vergangenen Samstag bei ihrem äußerst gelungenen Galaball mit Inthronisation des Prinzenpaares in der ausverkauften Stadthalle. 

80 Aktive engagierten sich in den verschiedenen Programmteilen. Auch der Prinzenball der Narrhalla am 8. Februar in der Stadthalle ist bereits ausverkauft. Das komplette Programm kann man nur noch bei der Reiherorden-Sitzung am Samstag, 15. Februar, um 20 Uhr ebenfalls in der Stadthalle erleben. Dort wird der Volkssänger Fredl Fesl ausgezeichnet, und neben allen Garden sind die Reden und Tänze des Prinzenpaares, die Jungelfer, Lieselotten und der Sketch der Narrhalla zu sehen. Karten gibt es für 19,30 Euro im Almstüberl, Lange Zeile/Ecke Mühlgraben. 

Gabi Zierz

Auch interessant

Kommentare