Schaurig-schön: Der Festwagen der Moosgeister fährt durch die Lange Zeile. 
1 von 29
Schaurig-schön: Der Festwagen der Moosgeister fährt durch die Lange Zeile. 
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
2 von 29
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
3 von 29
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
4 von 29
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
5 von 29
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
6 von 29
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
7 von 29
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder
8 von 29
Moosgeistertreiben in Erding - die besten Bilder

Faschingsendspurt mit Moosgeistertreiben 

Eine Riesengaudi – auch ohne Kostüme

Erding feiert den Faschingsendspurt – traditionell mit dem Moosgeistertreiben. Kostümierungen stehen heuer bei den Besuchern der Gaudi aber nicht gerade hoch im Kurs.

Erding– Passend zum Faschingsausklang zeigte sich das Wetter gestern für die Ardinger Moosgeister von seiner besten Seite: Bei strahlendem Sonnenschein zogen wieder zahlreiche Gruselfratzen in Zottelkostümen durch die Lange Zeile. Einer der Moosgeister ist Werner Hellinger, der mit seinen zwei Söhnen dieses Jahr das erste Mal dabei ist. Die obligatorische grüne Farbe hat er natürlich auch dabei. „Das Anschmieren der Leute macht ja auch am meisten Spaß“, sagt er lachend.

Die Lange Zeile ist bereits vor 14 Uhr gut gefüllt, viele Familien sind gekommen, um dem schaurigen Spektakel in der Erdinger Innenstadt beizuwohnen. Nach spektakulären Kostümen sucht man allerdings vergeblich. Vereinzelt laufen ein paar Einhörner herum, ansonsten dominieren Kopfbedeckungen aller Art das Straßenbild. Eine Gruppe der Feuerwehr Altenerding kann die fehlende Lust am Verkleiden nicht verstehen. Sie sind als Christbäume, Engel und Kühe unterwegs. „Wir machen das jedes Jahr gemeinsam“, sagt Katrin Neueder, die als strahlender Christbaum kostümiert ist.

Den Wagen der Moosgeister mit der alten Hexe hört man schon von Weitem. Mit viel Glockenscheppern und Rauch soll das Böse aus der Stadt vertrieben werden. Der Brauch geht zurück auf eine uralte Sage über einen Geist in Gestalt eines schwarzen Kalbes, der vor langer Zeit in einem Haus in München rumorte. Dabei entlarvte er sich als Geist eines bösen, alten Weibs und wurde schließlich von einem Priester in eine Flasche gesperrt. Diese vergrub er im Erdinger Moos. Ein unbekanntes Wesen erweckte an einem 11.11. den Moorgeist, der seitdem zur Faschingszeit sein Unwesen treibt. Am Faschingsdienstag soll deswegen das Böse vertrieben werden, damit die fruchtbare Jahreszeit wieder Einzug halten kann.

Neben den Moosgeistern sorgte die Sambagruppe Obsessão mit ihren Trommeln für ordentlich Stimmung. Auch das Kinderkarussell sowie die Essens- und Getränkebuden waren gut besucht. Dank des schönen Wetters konnte noch lange weiter gefeiert werden.

Hannah Wolf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Forstern
Mariä Himmelfahrt? „Ich glaube gern daran“
Für eine Gesellschaft einzustehen, in der Ehrlichkeit, Solidarität, Gemeinschaft und Liebe gelebt werden: Dazu rief Stadtjugendpfarrer Tobias Hartmann am Frauentag in …
Mariä Himmelfahrt? „Ich glaube gern daran“
Mega-Party mit 7000 Gästen
Erdings heißeste Strandparty lockte Familien und Feierwütige an. Bei idealen Temperaturen heizte bei der WeiherFeia nicht nur die Sonne den Gästen richtig ein.
Mega-Party mit 7000 Gästen
ED
Tödlicher Unfall im Kreis Erding - Bilder vom Rettungseinsatz
In der Nacht zum Sonntag starb ein 34-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Erding bei einem Zusammenstoß auf der Staatstraße 2082 bei Niederneuching.
Tödlicher Unfall im Kreis Erding - Bilder vom Rettungseinsatz
ED
Mit dem Segelboot quer durch Europa
Pastetten - Den Wind im Gesicht spüren, um sich herum nichts als Wasser: Die Pastettenerin Sandra Kutschka (28) und ihr Freund Benjamin Neuberg (29) haben ihre Wohnung …
Mit dem Segelboot quer durch Europa