+
Kostüme sollen auffallen: Unsere Praktikanten Celina Ecker t (l.) und Jacob Hein sind als Steampunk-Dame beziehungsweise rosa Plüschhase verkleidet. Dazu präsentiert Substanz-Inhaberin Tamara Kellner ein Piratinnenkostüm.

Faschingstrends 2019

Hauptsache extravagant

Bunte Luftschlangen in den Schaufenstern, Krapfen und knallige Farben: Der Faschingsendspurt läuft auf Hochtouren. Doch jedes Jahr steht man vor der Frage: Welches Kostüm soll es sein? Tamara Kellner, Inhaberin des Faschingsladens Substanz in Erding, kann diese Frage problemlos beantworten: „Am beliebtesten sind Tiere oder Steampunk.“ Letzteres ist ein Trend, der Technik mit dem viktiorianischen Zeitalter verbindet. „Hauptsache extravagant“, sagt Kellner.

Erding– Das gelte jedoch nicht nur für Kostüme, sondern auch für Accessoires. Kontaktlinsen mit allen möglichen Mustern, Handschellen, Schmuck, Perücken und Halbmasken sind Kellner zufolge der Renner. Ihre Käufer sind größtenteils junge Erwachsene, die sich für Mottopartys oder Faschingsumzüge einkleiden wollen. Dafür greifen einige tief in die Taschen. Von drei bis zu 300 Euro geben sie aus.

Trotz aller Extravaganz können Fans des traditionellen Faschings aufatmen. Klassiker wie Indianer, Cowboy oder Polizist sind unverändert im Trend. Aber: Die Nachfrage nach Prinzessinnenkostümen ist zurückgegangen. Viele Mädchen gingen nun lieber als mutige Piratin oder als Ladybug, eine Disney-Figur, die als Superheldin im Marienkäferlook aktiv ist. Bei den Damen sei vor allem das Minnie-Maus- Kostüm sehr begehrt.

Neben dem Trubel um die Kostüme ist die Gesichtsbemalung anscheinend nicht mehr ganz so wichtig, denn genauso wie Haarspray oder Neonfarben ist auch die Schminke kein Muss mehr, so Kellner. Ein Hingucker seien heuer die Perücken, egal in welcher Farbe oder für welches Geschlecht. Hauptsache auffallend. gym/cel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Weihnachten auf dem Airport: Am Münchner Flughafen ist es bereits Mitte November festlich. Doch es gibt auch Kritiker.
Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Flughafen München: Gesuchter Sexualstraftäter gefasst - weil er einen groben Fehler machte
Am Flughafen München ist ein Mann festgenommen worden, dem eine Sexualstraftat zur Last gelegt wird. Der Mann war zunächst geflohen - beging dann aber einen groben …
Flughafen München: Gesuchter Sexualstraftäter gefasst - weil er einen groben Fehler machte
100 Jahre Krieger Kirchasch: Kirchenzug und neues Trauerband
Den Krieger- und Soldatenverein Kirchasch gibt es seit mittlerweile 100 Jahren. Entsprechend groß fiel das Programm am gestrigen Volkstrauertag aus.
100 Jahre Krieger Kirchasch: Kirchenzug und neues Trauerband
Das Internet-Fenster zu Dorfens Geschichte
Dorfen hat eine reiche Geschichte. Der Historische Kreis erforscht und bewahrt sie. Die Erkenntnisse sind auf der neu gestalteten Internet-Seite des Vereins …
Das Internet-Fenster zu Dorfens Geschichte

Kommentare