Fliegerhorst: Neue Aufgaben sichern Standort

Erding - Die Zukunft des Fliegerhorstes Erding steht auf sicheren Beinen. Er wird zu einem Technologie-Zentrum der Bundeswehr umgebaut.

Der Fliegerhorst Erding soll für die Bundeswehr der zentrale Standort im Bereich der Flugzeugtechnik werden. Das erklärte der Kommandeur des Lutwaffen-Instandhaltungs-Regiments 1, Oberst Herbert Hardt, am Donnerstagabend beim Jahresempfang.

Die ersten Schritte seien gemacht. So werde die Oberflächenbehandlung der Flugzeuge für ganz Süddeutschland bereits in Erding wahrgenommen. Entschieden sei auch, dass zwei Systemzentren für die Technik und die Avionik gebildet werden.

Allerdings gehe diese Umstrukturierung nicht ohne Einschnitte ab. So stehe die Auflösung der Gruppe 15 unmittelbar bevor. Restliche Aufgaben würden von der Gruppe 14 übernommen, erklärte Hardt.

"Dies alles ist mit erheblichen Personalverschiebungen, Um- und Weiterbildungen sowie der Verlagerung und dem Neubau von Infrastruktur im Wert von mehreren Millionen verbunden", so Hardt. Der aktuelle Zeitplan sehe vor, dass bis zum Jahr 2012 die neue Aufgaben verlagert sein sollen. (nie)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare