+
Acht Fotografen aus dem Landkreis steuerten passende Bilder für den VR-Bank Wandkalender bei. Für jedes Foto stellte die Bank 500 € für den guten Zweck zur Verfügung. 

Fotos für den guten Zweck

  • schließen

Fotos für den guten Zweck Für jeden Monat ein Motiv aus dem Landkreis: Die Wandkalender für das Jahr 2018 der VR-Bank Erding sind eine liebevolle Hommage an die Heimat. Acht Fotografen aus dem Landkreis haben die passenden Bilder beigesteuert. Und sie durften damit Gutes tun: Für jedes veröffentlichte Foto machte die Bank 500 Euro locker.

An welchen guten Zweck in der Region das Geld geht, das durften sich die Fotografen selbst aussuchen. So wurden insgesamt 6000 Euro an Organisationen und Vereine verteilt. Unser Bild zeigt (v. l.) Friedrich Ziller (stellvertretender Vorsitzender VR-Bank Erding), Björn Vogt (Leitung Marketing VR-Bank Erding), Matthias Gallenberger (Brücke Erding) mit Tochter, Fotograf Stefan Böld (1000 Euro an Brücke Erding), Johann Luber (Vorstandsvorsitzender VR-Bank Erding, zugleich Fotograf und 500 Euro an Palliativ Team Erding), Diethelm Henrici (Bund Naturschutz), Fotografin Vroni Macht (500 Euro an Leserhilfswerk Licht in die Herzen des Erdinger/Dorfener Anzeiger), Fotograf Claus Langheinrich (1000 Euro an Leserhilfswerk Licht in die Herzen), Hans Moritz (Redaktionsleiter Erdinger/Dorfener Anzeiger), Fotograf Karl-Heinz Wagner (500 Euro an Palliativstation Klinik Wartenberg), Fotograf Peter Bauersachs (1500 Euro an Bund Naturschutz), Dr. Saskia Rupp (Palliativstation Klinik Wartenberg), Fotograf Franz X. Peischl (500 Euro an Jugendfeuerwehr Finsing), Markus Reinhardt (2. Kommandant Feuerwehr Finsing), Monika Vogt (Geschäftsführerin Palliativ Team Erding) und Fotografin Vroni Vogel (500 Euro an Leserhilfswerk Licht in die Herzen). 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geklaut im dritten Anlauf
Mit 20 Mann hat der Burschenverein Hohenlinden Donnerstagnacht gegen 3.45 Uhr den Forsterner Maibaum gestohlen. Und zwar im dritten Anlauf.
Geklaut im dritten Anlauf
Gartenhaus niedergebrannt
Ein Grüntegernbacher dürfte am Freitagnachmittag mit großen Augen nach Hause gekommen sein. In seiner Abwesenheit hatte das Gartenhaus auf seinem Grundstück zu brennen …
Gartenhaus niedergebrannt
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon
Nicht aufgepasst hat eine 37-jährige Audi-Fahrerin am Freitagmorgen. Sie nahm am Steuer ihres Audi einem Fiat die Vorfahrt. 
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon
Behörde lässt Gemeinde schwitzen
„Landratsamt fordert ohne Ende Nachweise und Begründungen“
Behörde lässt Gemeinde schwitzen

Kommentare