Frauenhaus 

Kritik der Kreis-Grünen an Landrat Bayerstorfer: „Beschämend“

  • schließen

Mit scharfer Kritik reagieren die Kreis-Grünen auf Äußerungen von Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) über die seinen Angaben zufolge „überraschende Kündigung“ der Interventionsstelle durch den Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zum Jahresende.

Erding – Mit scharfer Kritik reagieren die Kreis-Grünen auf Äußerungen von Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) über die seinen Angaben zufolge „überraschende Kündigung“ der Interventionsstelle durch den Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zum Jahresende. Wie berichtet, hat der SkF die Trägerschaft über das Frauenhaus an das BRK verloren – und damit auch die Interventionsstelle, die sich in Akutfällen um Gewaltopfer kümmert.Der Vertrag übers Frauenhaus endet am 28. Februar 2018, der für die Interventionsstelle am 31. Dezember 2017.

Der Landrat betont, er habe den SkF gebeten, die Interventionsstelle auch bis Ende Februar zu betreiben. Nun kam jedoch die Absage. Damit droht das Angebot zwei Monate auszufallen. Dies bedauert Bayerstorfer. Der SkF wiederum argumentiert, die Fachkräfte hätten sich aufgrund der Kündigung nach neuen beruflichen Perspektiven umgesehen.

Die Grünen nehmen dem CSU-Politiker nicht ab, dass er vom SkF überrascht worden sei. „Fakt ist, dass er bereits im März 2017 wusste, dass der Vertrag mit dem SkF über die Interventionsstelle zum 31. Dezember 2017 ausläuft“, teilen Helga Stieglmeier und Ulli Frank-Mayer mit. Danach und nach dem Übergang sei er von den Grünen in der Sitzung vom 21. Juli explizit gefragt worden.

Stieglmeier und Frank-Mayer werfen Bayerstorfer vor, den Schwarzen Peter dem SkF zuschieben zu wollen. „Es ist beschämend und unglaublich, dass Landrat Bayerstorfer die Frauen für die entstehende Lücke in der Betreuung von Frauen in Gewaltsituationen verantwortlich machen will.“ Das Gegenteil sei richtig: „Der Landrat hat mit seinen Attacken gegen den SkF und seinen Äußerungen über die Ehrenamtlichen des Frauenhauses gezeigt, dass er das ehrenamtliche Engagement und die unermüdliche und wertvolle Arbeit der Frauen des SkF weder schätzt noch würdigt.“ Die Grünen zeigen sich „entsetzt und verärgert“.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wörth, die Musterkommune im Geschosswohnungsbau
Am Montagabend gab der Gemeinderat einstimmig Grünes Licht für die Entwurfsplanung von Planer Jürgen Hermann vom Münchner Büro Hoe-Architects.
Wörth, die Musterkommune im Geschosswohnungsbau
Obstsaft aus dem Feuerwehrhaus
Der Bucher Gartenbauverein hat bisher keine richtige eigene Heimat. Das wird sich ändern, wenn das neue Feuerwehrhaus steht: Dort erhält der 112 Jahre alte Verein zwei …
Obstsaft aus dem Feuerwehrhaus
Start für junge Polizisten
30 Bewerber aus der Region haben sich Tipps von den Einstellungsberatern bei der Polizeiinspektion Erding geholt. 
Start für junge Polizisten
Die Folgen des Klimawandels – von Bananen bis Milchexport
Die Herausforderungen, die der Klimawandel unter anderem für Kaffee- und Bananenproduzenten mit sich bringt, stehen im Fokus der Veranstaltungen.
Die Folgen des Klimawandels – von Bananen bis Milchexport

Kommentare