+
Beim Einschlagen der Scheibe hat sich der Täter verletzt.

Nach Einbruch in Erding

 „Fremdschläfer“ ein Serieneinbrecher

  • schließen

Die Polizei fand den Einbrecher betrunken im Bett des Hauses, in das er eingestiegen war. Mittlerweile ist der „Fremdschläfer“ in Haft. Er ist ein Serientäter.

Erding - Bei dem Einbrecher, den ein Großaufgebot der Erdinger Polizei in der Nacht auf Freitag gestellt hat, handelt es sich um einen Serientäter. Der Rumäne wurde am Freitag am Amtsgericht Erding einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Dies berichtet Gerd Fischer, Einbruchsermittler bei der Erdinger Polizei, unserer Zeitung. Der 31-jährige Täter war von der Münchner Justiz bereits zweimal wegen ähnlicher Delikte verurteilt worden. Den Einbruch am Kreuzweg beging er trotz offener Bewährungen. Der Rumäne war in der Nacht auf Freitag auf frischer Tat ertappt worden. Unter anderem verriet er sich mit dem Kegel seiner Taschenlampe in der fremden Wohnung. Ein Nachbar rief gegen 2.15 Uhr die Polizei. Das Haus wurde umstellt. Der Osteuropäer wurde verletzt, betrunken und schlafend angetroffen. Vermutlich bis zu seinem Prozess wird er in Haft bleiben müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis soll für Schützenzug mitzahlen
Der Schützenzug durch die Stadt gilt als Höhepunkt beim Dorfener Volksfest. Weit über 10 000 Euro gibt die Stadt dafür jährlich aus. Künftig soll sich der Landkreis an …
Landkreis soll für Schützenzug mitzahlen
Neun neue Lehrer, 133 neue Schüler
Am Gymnasium Dorfen haben neun neue Lehrer ihren Dienst aufgenommen. Die Pädagogen haben entweder eine Planstelle, sind Referendare oder Aushilfsnehmer.
Neun neue Lehrer, 133 neue Schüler
Einheimischenmodell: Jetzt kann sich jeder bewerben
Die Gemeinde Walpertskirchen hat ihr Einheimischenmodell überarbeitet. Eine wesentliche Neuerung ist, dass sich jetzt jeder für einen Bauplatz bewerben kann. Das war …
Einheimischenmodell: Jetzt kann sich jeder bewerben
„Die anfängliche Überforderung ist vorbei“
Vor einem Jahr haben wir junge Leute vorgestellt, die gerade eine Ausbildung begonnen hatten. Nun haben wir zwei von ihnen wieder besucht und nachgefragt: Wie war denn …
„Die anfängliche Überforderung ist vorbei“

Kommentare