+
Der geballte Unmut der Landwirte traf SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen (rote Hose) in Erding. Der Protest richtete sich gegen die – nun gestoppte – Bauernregel-Aktion von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.

Friedliche Demo vor Kohnen-Auftritt in Erding

Bauern sauer: Kühler Empfang in der Kälte

Kühler Empfang in der Kälte: Bauern aus dem Landkreis haben am Donnerstag den Besuch der bayerischen SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen in Erding genutzt, um ihren Ärger über die Bauernregel-Kampagne von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks zum Ausdruck zu bringen.

„Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein“ oder „ Steh’n im Stall zu viele Kühe, macht die Gülle richtig Mühe“. Bei diesem und ähnlichen Sprüchen platzte nicht nur Gerhard Stock, Bauernverbands-Geschäftsführer in Erding, der Kragen. Die Verse stammen nicht aus einem fröhlichen Unterhaltungsbuch für Kurzweil beim Kindergeburtstag, sondern sind das Resultat einer laut Bauernverband 1,5 Millionen Euro teuren Kampagne des Ministeriums.

Stock war es, der die spontane Demo gegen die Kampagne vor dem Mayr-Wirt organisiert hatte. Man lasse sich nicht kollektiv an den Pranger stellen. Im Gasthof sprach Kohnen an diesem Abend vor der örtlichen SPD. Etwa 20 Landwirte, darunter viele Nachwuchsbauern aus der Landwirtschaftsschule, waren gekommen, um mit Spruchtafeln und Plakaten friedlich gegen die Verunglimpfung ihres Berufsstandes zu protestieren.

Geplant war, dass Kohnen den Unmut nach Berlin weiterträgt. Gleich nach ihrer Ankunft bekam die Politikerin die Meinung der Landwirte deutlich zu hören. Im Gespräch mit BBV-Kreisobmann Hans Schwimmer und Kreisbäuerin Elisabeth Mayr konnte Kohnen die Situation aber schnell entspannen: Hendricks hatte die Kampagne am selben Tag gestoppt und sich bei den Bauern entschuldigt.

Henry Dinger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

14 000 Euro Sachschaden
Bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 20 86 ist am Mittwochabend ein Sachschaden in Höhe von 14 000 Euro entstanden.
14 000 Euro Sachschaden
International lernen
Von Nachbarn lernen und sich untereinander austauschen – dieses Ziel verfolgt das Projekt Erasmus+ der Europäischen Union. Derzeit nimmt die Berufliche Oberschule (BOS) …
International lernen
Gegen Raserei: Kinder disziplinieren ihre Eltern
Donnernden Jubel gab es von den Schülern der Carl-Orff-Grundschule an der Langen Feldstraße in Altenerding für die Autofahrer, die sich an das vorgegebene Tempolimit …
Gegen Raserei: Kinder disziplinieren ihre Eltern
Bühne frei für junge Talente
Einmal mehr bot das Erdinger Jugendzentrum Sonic eine Bühne für talentierte Nachwuchsbands aus der Region. Aus Erding waren gleich drei preisgekrönte junge Bands am …
Bühne frei für junge Talente

Kommentare