+

Flughafentangente vier Stunden gesperrt

Frontal-Crash auf der FTO

  • schließen

Zwei Schwerverletzte und Stunden lange Behinderungen im Berufsverkehr auf der Flughafentangente Ost bei Erding waren die Folgen eines Unfalls am Donnerstag.

Erding – Ein 66-jähriger Bauarbeiter aus Moosburg steuerte seinen Wagen nach Polizeiangaben im Bereich der Brücke über den Mittleren Isarkanal aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, als er von Erding in Richtung Flughafen fuhr. Zuerst streifte er ein entgegenkommendes Fahrzeug seitlich und stieß danach mit dem nachfolgenden Auto frontal zusammen. Dieses war mit zwei Personen besetzt.

Der Unfallverursacher sowie der Fahrer des gerammten Autos wurden schwer verletzt und zur stationären Versorgung ins Klinikum Erding gebracht. Die Beifahrerin wurde leicht verletzt und klagte über Schmerzen in der Brust. Es entstand Gesamtschaden von 15 000 Euro.

Die Flughafentangente war für vier Stunden gesperrt. Die hinzugerufene Straßenmeisterei forderte die Firma Wurzer zur Reinigung und Freigabe der Straße auf. Die Feuerwehr Niederding war mit 13 Mann, die Feuerwehr Schwaig mit zehn und die Feuerwehr Erding mit zwei Kräften am Einsatzort.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Klinikaufenthalt gestrandet
Für reichlich Wirbel gesorgt hat die letztlich gescheiterte Abschiebung einer 20 Jahre alten Afghanin. Die Polizei soll die junge Frau am Mittwoch nach einem …
Nach Klinikaufenthalt gestrandet
Aus der ÜWG sollen Freie Wähler werden
Soll sich die Überparteiliche Wählergemeinschaft (ÜWG) Dorfen in Freie Wähler Dorfen umbenennen? Diese Frage ist am Donnerstag bei einem ÜWG-Informationsabend erstmals …
Aus der ÜWG sollen Freie Wähler werden
St. Wolfgang investiert
Der Abbau der Schulden hat 2019 für St. Wolfgang Priorität. Daher wird der Rücklage wie in den Vorjahren lediglich die gesetzliche Mindestsumme zugeführt, 346 000 Euro …
St. Wolfgang investiert
Landrat: Glaubitz kann Prozess vermeiden
Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) will den Streit mit Stephan Glaubitz um Falschaussagen über die Arbeitserlaubnisse für Asylbewerber nicht eskalieren lassen. Er bietet …
Landrat: Glaubitz kann Prozess vermeiden

Kommentare