+
Die ganze Nacht über waren Feuerwehren im nicht ganz ungefährlichen Einsatz, um geknickte oder bedrohlich schief hängende Bäume zu beseitigen.

Geknickte Bäume halten Feuerwehren auf Trab

34 Einsätze wegen Unwetter Fabienne

  • schließen

Der Sturm Fabienne, der in der Nacht auf Montag tobte, hat im Landkreis keine größere Schäden angerichtet. Allerdings knickten zahlreiche Bäume um und blockierten Wege und Straßen. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.

Landkreis - Die Integrierte Leitstelle Erding koordinierte 34 Technische Hilfeleistungen in Folge des Sturms. Das Gros entfiel mit 21 Alarmen auf den Kreis Erding. In Freising waren es zwölf, in Ebersberg nur einer. Diese Zahlen nennt Claudia Fiebrandt-Kirmeyer, Sprecherin des Landratsamts. Die Leitstelle sei durch zusätzliche Disponenten aufgestockt worden. Besonders deutlich spürten zahlreiche Bürger aus der Gemeinde Bockhorn das Unwetter. In mehreren Ortsteilen fiel zeitweise der Strom aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

30 000 Euro für Straßenbeleuchtung
Die Gemeinde Berglern investiert 30 450 Euro in eine neue Straßenbeleuchtung an der Kreuzstraße. Nach einer Ortseinsicht mit Anwohnern fiel die Entscheidung in der …
30 000 Euro für Straßenbeleuchtung
In Gedenken an die Fraunberger Kriegsopfer
Das bisherige Kriegerdenkmal wird im Rahmen der Dorferneuerung 2019 umgestaltet. Beim Gedenkgottesdienst von Pfarrer Gregor Bartkowski und Diakon Christian Pastötter …
In Gedenken an die Fraunberger Kriegsopfer
Die Igel-Mama rettet ein kleines Leben
Stefanie Fürst fand in ihrem Garten einen Igel, der allerdings nicht mehr gut beieinander war. 
Die Igel-Mama rettet ein kleines Leben
Forstern sucht nach seinen Schwächen
Jahrelang plante die Gemeinde Forstern die Neugestaltung ihrer Ortsmitte. Bei der Finanzierung der großen Projekte sollen Bund und Land helfen
Forstern sucht nach seinen Schwächen

Kommentare