Der Gewinn steigt, die Schulden sinken bald

Geothermie expandiert stark – Neues Heizwerk geht im Januar in Betrieb

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Bei der Wärmeversorgung weiter Teile Erdings betreiben Stadt und Landkreis bereits seit den 90er Jahren Klimaschutz: per Nahwärmeversorgung durch Erdwärme.

Erding – Bei der Wärmeversorgung weiter Teile Erdings betreiben Stadt und Landkreis bereits seit den 90er Jahren Klimaschutz: per Nahwärmeversorgung durch Erdwärme. Das Geothermieprojekt wächst weiter, zu Beginn des kommenden Jahres sogar exponentiell. Denn am 15. Januar will der Zweckverband (ZV) Geowärme sein neues Heizwerk an der Therme Erding in Betrieb nehmen. Es sichert die Wärmeversorgung ebenso wie die Therme Erding. 7,8 Millionen Euro investiert der ZV dafür. Nach einer insgesamt dreijährigen Verzögerung und einer darin begründeten Baukostensteigerung von 2,25 Millionen Euro befindet sich der Neubau nun auf der Zielgeraden.

In der ZV-Versammlung informierte der neue Geschäftsführer Michael Perzl über den Baufortschritt. Markant ist nicht nur ein 35 Meter hoher Kamin, der die benachbarte Therme überragt, sondern auch zwei riesige Zylinder. Die beiden Tanks dienen als Wärmespeicher mit je 150 Kubikmetern Fassungsvermögen.

Geschäftsführer rechnet mit Gewinnsteigerung

An sich ist das Heizwerk 3 „nur“ eine Erweiterung des ersten. Es besteht aus einer neuen Kompressionswärmepumpe, deren Antriebsenergie ein ebenfalls neues Blockheizkraftwerk liefert. Bisher wurde dazu Gas verheizt. Die beiden insgesamt 300 Kubikmeter fassenden Wärmespeicher dienen unter anderem der Laufzeitoptimierung von Wärmepumpe und Blockheizkraftwerk. In einem Erweiterungsbau wird unter anderem ein Thermalwasserspeicher mit 200 Kubikmeter Fassungsvermögen für die Therme integriert. Denn auch die wächst kontinuierlich. Laut Perzl läuft der Baufortschritt gut, alle Anlagen sind angeliefert und werden nun montiert und angeschlossen.

Trotz dieses – größtenteils kreditfinanzierten – Großprojekts steht der ZV wirtschaftlich gut da. Perzl rechnet für das kommende Jahr mit einem Gewinn von 1,8 Millionen Euro, 1,4 Millionen dürften es heuer sein. Dies führte der Geschäftsführer nicht nur auf steigende Pachterlöse von 3,3 Millionen Euro zurück, sondern auch auf die drastisch sinkenden Zinsaufwendungen. Heuer sind dafür 353 000 Euro kalkuliert, 2020 sollen es nur noch 82 000 Euro sein.

Wärmepumpe am Kletthamer Feld muss demnächst erneuert werden

Diese Entwicklung liegt an dem Schuldenberg, der nächstes Jahr signifikant abgebaut werden soll. Für das Heizwerk nahm der ZV einen Kredit über fünf Millionen Euro auf. Damit stiegen die Verbindlichkeiten im Laufe dieses Jahres von 13,3 auf 17,1 Millionen Euro. Ende 2020 sollen es aber nur noch 15,7 Millionen Euro sein. „Wir rechnen mit einem weiteren sehr guten Jahr“, blickte der Geschäftsführer in die Zukunft. Die Wärmeversorgung liegt in den Händen des Konzerns Steag New Industries, der in Erding eine Filiale hat.

Weil in Erding zuletzt keine größeren Bauprojekte vollendet wurden, wächst das Fernwärme-Leitungsnetz nur langsam – zuletzt um gerade einmal 200 Meter auf 31,3 Kilometer.

Neben dem Heizwerk hat der ZV eine weitere Baustelle, die ihm weitaus weniger behagt. Perzl berichtete, dass heuer die Wärmepumpe im Heizwerk 2 am Kletthamer Feld nach einem erheblichen Schaden mehrere Wochen komplett ausgefallen sei – nicht zum ersten Mal. Eine Neue werde irgendwann unumgänglich sein – für rund 800 000 Euro und sechs bis acht Monaten Lieferzeit.

Hans Moritz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handgemenge am Steuer: Taxler stoppt Taxidieb
Erst hatte er Probleme mit der Gangschaltung, und schließlich lief er der Polizei in die Arme: Einem GI (19) wollte der Taxi-Diebstahl einfach nicht gelingen.
Handgemenge am Steuer: Taxler stoppt Taxidieb
Flughafen München: Schock bei Kontrolle - Frau reist mit totem Ehemann im Koffer
Weil sie Teile der Überreste ihres verstorbenen Ehemanns in einem Koffer transportierte, verursachte eine Passagierin am Münchner Flughafen einen großen Aufruhr.
Flughafen München: Schock bei Kontrolle - Frau reist mit totem Ehemann im Koffer
Taxler macht Pause: Soldat will mit Taxi abhauen und geht dann auf Fahrer los
Während ein Taxler Pause machte, wollte ein 19-jähriger Soldat mit seinem Taxi abhauen. Als der Fahrer das verhindern wollte, wurde der Autodieb handgreiflich.
Taxler macht Pause: Soldat will mit Taxi abhauen und geht dann auf Fahrer los
Neues Album von „The Drunken Dentists“ erscheint Ende Sommer
Die Band „The Drunken Dentists“ bringt Ende Sommer ihr neues Album raus. Zwei Videoclips sind schon jetzt auf Youtube zu sehen.
Neues Album von „The Drunken Dentists“ erscheint Ende Sommer

Kommentare