+
Stolzer Geschäftsführer: 20 Jahre lang lenkte Siegfried Bauer die Saftkelterei in Erding-Aufhausen. Zum Jahresende ist damit Schluss. Dann macht sich der 48-Jährige selbstständig.

Wirtschaft im Landkreis

Geschäftsführer Bauer verlässt Wolfra

  • schließen

Erding – Überraschender Wechsel bei einem Erdinger Traditionsunternehmen: Siegfried Bauer (48), seit 20 Jahren Geschäftsführer der Kelterei Wolfra, wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen.

Sein Nachfolger wird Alexander Jesina, ebenfalls ein Kenner der Branche. Dies teilte das Unternehmen, das zur Valensina-Gruppe gehört, gestern Abend mit.

Im Alter von 21 Jahren kam Bauer zu Wolfra, sieben Jahre später wurde der Erdinger Geschäftsführer. 20 Jahre lang lenkte der Vater von sieben Kindern die Saftkelterei mit Sitz in Aufhausen. Jetzt will sich der 48-Jährige beruflich neu orientieren. Er macht sich selbstständig und wird in seiner Heimatstadt ein Unternehmen gründen. Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärte Bauer, dass er künftig mittelständische und familiengeführte Unternehmen begleiten wolle. Auch als Personalberater will Bauer tätig sein, als Partner eines renommierten Stuttgarter Unternehmens.

Die Entscheidung habe er bereits im Frühjahr getroffen. „Ich habe noch Ziele, die mir wichtig sind, und die ich jetzt erreichen will“, begründet er den radikalen Schnitt. Für seine 70-köpfige Belegschaft findet Bauer nur gute Worte: „Wolfra hat sehr engagierte und nach vorne orientierte Mitarbeiter.“

Zum 1. Dezember wird der Nachfolger erwartet, den Bauer noch selbst einarbeiten möchte. Alexander Jesina ist Diplom-Ingenieur für Brauwesen und Getränketechnologie. Er war unter anderem Geschäftsführer der Klosterbrauerei Andechs, des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes und eines Münchner Fruchthandelshauses.

Wolfra ist einer der großen Safthersteller in Bayern, der vor allem das Spitzensegment bedient. Heuer werden rund 2000 Tonnen Obst zu 60 Saftsorten verarbeitet.

Hans Moritz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bald auch Hilfen für Einheimische
In der Taufkirchener Puerto Jugendwohngemeinschaft von Condrobs sollen in absehbarer Zeit nicht nur unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut werden, sondern auch …
Bald auch Hilfen für Einheimische
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der …
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Ernst Howerka verkauft seine Parfümerien
Erding - In der Erdinger Geschäftswelt endet zum Ende dieses Monats eine 66-jährige Familientradition: Ernst Howerka gibt seine drei Parfümerien ab. Der Betrieb an der …
Ernst Howerka verkauft seine Parfümerien
Tamara Wakonig ist unter Bayerns Besten
Tamara Wakonig von „Die Blumenoase“ aus Dorfen hat bei der Bayerischen Meisterschaft der Floristen den 3. Platz belegt.
Tamara Wakonig ist unter Bayerns Besten

Kommentare