Automobil- und Motorsportclub Erding 

Ein goldener Tag für Erdings Senioren

Erding – Auch wenn sich heuer die Sonne nicht zeigte, war die Aktion „Goldenes Herz“ des Automobil- und Motorsportclubs Erding am Montag wieder ein goldener Tag für alle Teilnehmer.

Hunderte Erdinger Senioren nutzten das Angebot, sich kostenlos durch den Landkreis fahren und bewirten zu lassen.

Angeführt von der Polizei und sechs Motorradfahrern zur Absicherung, machte sich die Kolonne mit rund 30 Privatautos sowie Fahrzeugen der Malteser, des Roten Kreuzes, der Feuerwehr, der DLRG und einem Bus der Firma Scharf nach dem kirchlichen Segen von Pater Vincent vom E+C-Parkplatz aus auf die einstündige Rundfahrt durch den Landkreis. Diesmal ging es über Walpertskirchen und Buch am Buchrain durch das Schwillachtal zur Erdinger Stadthalle, wo die Stadtkapelle zum Empfang aufspielte. Der vom Stadthallenwirt Reinhold Dangl spendierte Kaffee stand bereits auf den Tischen.

Vereinsvorsitzender Fritz Martinetz begrüßte die Gäste, darunter Vize-Landrat Schwimmer und Dritten Bürgermeister Hans Schmidmayer, die das erste Mal mit von der Partie waren. Sie waren begeistert von dieser Aktion, die in Deutschland einmalig ist. Begeisternd war auch der Auftritt der 15 Mädchen der Tanzgruppe des TSV Taufkirchen mit Kostümwechsel und Tänzen verschiedener Stilarten.

Ein Höhepunkt war die Ehrung der ältesten Teilnehmer, vorgenommen von Organisatorin Marianne Jorum. Wie im Vorjahr waren dies Therese Seibert und Alois Oswald, ehemaliger Augenarzt in Erding, beide im 98. Lebensjahr. Die beiden sehen blendend aus „und wir hoffen, dass sie auch noch beim Hundertsten dabei sind“, so Jorum. Geehrt wurden auch Altbürgermeister Gerd Vogt, Peter Scharfenberger und Christoph Preusse, die sich seit über 30 Jahren als Fahrer beim „Goldenen Herz“ engagieren.

Der Automobil- und Motorsportclub Erding bedankt sich bei allen Spendern und Sponsoren, insbesondere beim Stadthallenwirt, dem Fischer’s Stiftungsbräu, der Firma E+C, Omnibus Scharf, der Sparkasse Erding-Dorfen und dem Kfz-Überwachungsorgan Cues e.V. aus dem Saarland, der mit der größten Spende zum Gelingen der Aktion beigetragen und die Verkehrsreferent Hans Beck ermöglicht hat.

Zum Vormerken: Die Aktion „Goldenes Herz“ findet nächstes Jahr nicht am 3. Oktober, sondern aus Termingründen erst am Sonntag, 8. Oktober, statt.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 
Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Ausgrabungen abgeschlossen
Wochenlang haben Archäologen in der Stadt Dorfen auf dem Grundstück des abgerissenen Rathauses nach Siedlungsspuren gegraben. Die archäologischen Untersuchungen sind …
Ausgrabungen abgeschlossen
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
Mit zwei voll besetzten Kleinbussen sind die Wanderfreunde Himolla von Taufkirchen aus zum internationalen Wandertag nach Hainsacker gefahren.
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
So kinderleicht macht man Butter selbst
Einen Tag in der Natur erlebten die Kinder beim Forsterner Ferienprogramm. Sie erkundeten die Tier- und Pflanzenwelt und lernten, wie einfach mal Butter selbst machen …
So kinderleicht macht man Butter selbst

Kommentare