Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
1 von 12
Jede Menge los war auf der Bühne de r Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
2 von 12
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
3 von 12
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
4 von 12
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
5 von 12
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
6 von 12
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
7 von 12
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.
8 von 12
Jede Menge los war auf der Bühne der Stadthalle, als Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Oh Happy Day“ zusammen sangen.

konzert in der Stadthalle

Gospelchor lebt Inklusion

Erding - Die Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung organisierte mit ihrem Gospelchor ein Konzert in der Stadthalle. Heuer beteiligten sich auch Flüchtlinge.

Es war der Abschluss einer kleinen Tournee der Kontaktstelle der Caritas für Menschen mit Behinderung, der da in der Erdinger Stadthalle stattfand: Als Gospelkonzert angekündigt gedieh das stark 90 Minuten lange Programm zu einer starken Demonstration nicht nur für ein normales Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung, sondern auch für eine gelebte Integration von Flüchtlingen. Afghanen, Syrer und Afrikaner wirkten bei dem rasanten Programm mit. Dabei standen zwei Aktive, die sich wegen der gewaltigen Konzentrationsarbeit immer wieder abwechseln mussten, am Bühnenrand und übersetzten alle Texte in die Gebärdensprache für Gehörlose. Die Frage, was ein Gehörloser in einem Konzert macht, war so begründet wie schnell beantwortet: Es war was los auf der Bühne. Die 150 Mann starke Gruppe, sie sang nicht nur, sie spielte ihre Musik, bis hin zu atemberaubenden Breakdance-Einlagen, die Beifallsstürme hervorriefen. Die Ausgrenzung von Andersartigen, die in Deutschland bekanntlich Thema ist, spielten die Aktiven auf der Bühne mit Rückgriff auf die alte Geschichte vom „hässlichen Entlein“, das da zwischen den Sängern aus dem Ei kam und eben doch zu einem wunderschönen Schwan wurde.

Bei einer anderen Szene konnte man meinen, Al Capone persönlich gibt sich die Ehre. Gesungen wurden dabei längst nicht nur die traditionellen Gospels, die Künstler griffen tief in die Pop-Musik-Kiste und konnten den berühmten Hit von „USA For Africa“ unter dem Titel „We Are The World“ natürlich nicht auslassen. Der Name der Veranstaltung, der diesen Musiktitel mit einem der berühmtesten Gospels „Oh Happy Day“ verband, wurde Programm. Das Thema „Inklusion“ wurde nicht nur in Worte gefasst, sondern auch gelebt. Da fuhr einer mit seinem Elektro-Rollstuhl auf der Bühne nach vorn, bekam ein Mikrophon gereicht, und bewies eine beachtliche Solo-Stimme. Der Chor hat den Miteinander-Preis 2016 des Sozialministeriums und der Regierung von Oberbayern gewonnen. Das Preisgeld haben die Verantwortlichen in die besagten Gebärden-Dolmetscher investiert und damit im Sinne des Auslobers verwendet.

Es ist schon das zweite Jahr, dass dieser Chor unterwegs ist, aber zum ersten Mal eben auch mit Flüchtlingen auf der Bühne, die mit ihren Beiträgen in Landessprache obendrein eigene hörenswerte Solo-Akzente setzten. Sie bringen viel musikalisches Potenzial mit.

Die Gäste in der gut gefüllten Erdinger Stadthalle konnten das erleben, wobei eine schwarze Sängerin sogar eine gewaltige Soul-Stimme hören ließ, ein Talent, das ausbaufähig sein dürfte.

(klk)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Forstern
„Die Kommunikation könnte noch besser sein“
Sieben Feuerwehren und zwei Rettungsdienste waren bei einem inszenierten Busunfall in Forstern im Einsatz. Die Übung lief reibungslos, zeigte aber auch …
„Die Kommunikation könnte noch besser sein“
Autoschau in Erding: Die Bilder vom Samstag
Die AAE in Erding, die Schau um Autos, Attraktionen und Angebote auf dem Volksfestplatz, hat auch noch am Sonntag geöffnet. Eintritt und Parken sind kostenlos. Hier …
Autoschau in Erding: Die Bilder vom Samstag
Erding
Mittelalter-Fans trotzen dem Wetter
Die Wetterprognosen waren verheerend, und gemessen daran hat Uli Steinhauser („Der Schirrmeister“) als Chef-Organisator des historischen Marktfestes auf dem Gelände des …
Mittelalter-Fans trotzen dem Wetter
ED
Ökumenischer Kirchentag in Erding: Bilder
Hier sehen Sie die Bilder vom Ökumenischen Kirchentag in Erding.
Ökumenischer Kirchentag in Erding: Bilder

Kommentare