Drei neue Corona-Fälle hat das Landratsamt am Freitag gemeldet. Grafik: Landratsamt Erding
+
Drei neue Corona-Fälle hat das Landratsamt am Freitag gemeldet.

Corona-Stand am 26. Februar

Größeres Impfzentrum startet am Montag

  • vonTimo Aichele
    schließen

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt im Landkreis Erding weiter. Am Freitag lag der Wert bei 45,6. Neuen Schwung gibt es für die Impfungen. Nach dem Umzug geht das größere Impfzentrum am Montag in Betrieb.

Landkreis – Eineinhalb Mal so viele Impfungen wie bisher sind ab kommender Woche im Impfzentrum in Erding möglich. Die vom BRK geführte Einrichtung zieht in die größere Turnhalle am Lodererplatz um. Es stehen nun mehr Vakzine zur Verfügung, damit können dort dann ab Montag zwei Impfstraßen betrieben werden (wir berichteten). Geplant wird laut Landratsamt zunächst mit 320 Impfungen pro Tag (mehr als anderthalbmal so viel wie bisher), unter Volllast wird das stationäre Impfzentrum 400 Impfungen pro Tag durchführen können. Zudem wird der Impfbetrieb an Samstagen nun auch durch das Klinikum Landkreis Erding unterstützt, so dass im Landkreis Erding dann an sechs Tagen pro Woche Impfungen stattfinden.

Bisher wurden insgesamt 9648 Impfungen durchgeführt; darunter sind bereits 3410 Zweitimpfungen. Am Donnerstag wurden im Landkreis Erding 204 Personen geimpft. 142 Impfungen davon wurden im stationären Impfzentrum und 62 durch das Mobilteam verabreicht. 1415 Mal erhielten bisher Mitarbeiter in Kliniken und Arztpraxen Impfspritzen.

Im Klinikum Erding werden derzeit 20 Covid-19-Erkrankte behandelt, davon 18 auf der Isolierstation und zwei auf der Intensivstation. Einer davon muss davon beatmet werden. An der Screeningstelle in Erding wurden gestern 199 Personen getestet. Insgesamt gab es bisher 42 330 Tests.

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind von Donnerstag auf Freitag drei neue hinzugekommen. Die Infizierten sind nach Angaben des Landratsamtes zwischen 71 und 99 Jahre alt. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit auf 5201. Die neuen Fälle stammen aus Taufkirchen (2) und Berglern. Die Zahl der Genesenen steigt um fünf von 4991. Damit gelten derzeit 120 Personen als infiziert (Vortag 122).

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis sind am Freitag drei neue hinzugekommen. Die Sieben-Tage-Inzidenz auf 100 000 Einwohner steigt nach offiziellen Angaben des Robert-Koch-Instituts weiter: nun auf 45,6 (Vortag: 40,5). Dies ist die korrekte Zahl, nachdem die Homepage des RKI am Freitagmorgen noch doppelt so hohe Werte angezeigt hatte. Dabei hat es sich um eine Datenpanne gehandelt.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare