+
Blumen gab es für die beiden neuen Konrektorinnen Simone Gerbl (2. v. l.) und Sonja Wachtler (2. v. r.). Sie wurden von den Schulamtsdirektoren Marion Bauer und Robert Leiter willkommen geheißen. 

Grundschule Dorfen am Mühlanger und Mittelschule Erding

Zwei neue Konrektorinnen

  • schließen

Das Erdinger Schulamt hat zwei Konrektoren-Stellen im Landkreis neu besetzt. Sonja Wachtler übernimmt ab dem kommenden Schuljahr an der Mittelschule Erding und Simone Gerbl an der Dorfener Grundschule am Mühlanger.

Erding/Dorfen – Wachtler wohnt in München und hat in der Landeshauptstadt bereits an mehreren Mittelschulen unterrichtet. Zuletzt war die 34-Jährige an der Mittelschule München Moosach tätig, wo sie seit Mai als kommissarische Konrektorin erste Erfahrungen für ihren neuen Posten in Erding gesammelt hat. Dort löst sie Stephan Treffler ab, der bekanntlich zum Rektor aufgestiegen ist.

Wachtler berichtet, dass sie sich gezielt im Landkreis Erding beworben hat, „weil ich’s schön finde hier. Ich will auch nach Erding ziehen.“ Doch wie die gebürtige Bad Windsheimerin wohlwissend anmerkt: Die Wohnungssuche ist auch im Münchner Umland keine einfache.

Wachtler hat seit 2006 eine ehrenamtliche Jungjägerausbildung vorzuweisen und ist Mitglied im Jägerverein Neustadt an der Aisch. Seit 2017 ist sie weltweiter Kurier für Stammzellen und Knochenmarktransporte.

Ihre Kollegin Gerbl muss für ihren neuen Posten definitiv nicht umziehen. Sie hat zu Fuß gerade mal zwei Minuten zur Grundschule am Mühlanger, an der sie schon seit 2011 unterrichtet. „Die Schule liegt mir sehr am Herzen“, sagt Gerbl. Sämtliche Schüler kenne sie namentlich. Zuletzt war sie schon kommissarisch Konrektorin. Sie übernimmt für Carina Räth, die ihre Babypause verlängert hat und in ihre Heimat zurückkehrt.

Die 38-jährige Gerbl ist in Regen im bayerischen Wald aufgewachsen, nach ihrem Referendariat im Landkreis Passau verschlug es sie der Liebe wegen nach Dorfen. Vor ihrer Zeit am Mühlanger war die verheiratete Mutter zweier Kinder (neun und 15 Jahre alt) bereits an der Grundschule Moosen tätig. Ihre Hobbys: „Garteln und Tanzen“.

„Wir freuen uns, dass wir jeweils eine kompetente Nachfolge gefunden haben“, sagte Schulamtsdirektorin Marion Bauer bei der Vorstellung in der Behörde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus hat Deutschland erreicht: So agiert die Task-Force am Flughafen München
Das Coronavirus hat Deutschland erreicht. Der erste Fall trat in Starnberg (Bayern) auf. Am Flughafen München ist die Task-Force Infektiologie einsatzbereit.
Coronavirus hat Deutschland erreicht: So agiert die Task-Force am Flughafen München
Chinesen in Erding: Routinierte Gelassenheit
Der erste Fall des Corona-Virus in Bayern schlägt auch in Erding Wellen – allerdings nur kleine. Aber: Die Sorge wegen der im schlimmsten Falle tödlichen Lungenkrankheit …
Chinesen in Erding: Routinierte Gelassenheit
Vor dem Löschfahrzeug braucht es noch ein neues Feuerwehrhaus
Generationswechsel an der Spitze der Grünbacher Feuerwehr: Vorsitzender Georg Mayer hat aus Altersgründen in der Jahreshauptversammlung den Dienst quittiert. Er hatte …
Vor dem Löschfahrzeug braucht es noch ein neues Feuerwehrhaus
CSU-Rätin Birgit Hipper zur Wasserversorgung: „Ich fühlte mich nicht unter Druck gesetzt“
Neuer Brunnen oder Anschluss an die Nachbarn? Gemeinderätin Birgit Hipper (CSU) erklärt ihre Sicht auf die Wasserversorgung von Buch und stellt klar: „Ich fühlte mich …
CSU-Rätin Birgit Hipper zur Wasserversorgung: „Ich fühlte mich nicht unter Druck gesetzt“

Kommentare