+
Wieder einmal ein Verkaufsschlager war der Frühjahrs- und Sommerbasar in der Langengeislinger Grundschulturnhalle. Nächster Termin ist der 20. Oktober.

Grundschule Langengeisling

Mütter stürmen Turnhalle

Ein voller Erfolg war der Basar in der Turnhalle der Grundschule in Langengeisling. 

Langengeisling Zahlreiche Kleidungsstücke, Schuhe, Spielzeuge, Fahrräder, Spiele, Bücher und mehr wechselten beim diesjährigen Frühjahrs- und Sommerbasar in Langengeisling den Besitzer. Dank vieler fleißiger Helfer, die am Vortag des Verkaufs in der Turnhalle der Grundschule wieder Unmengen an Waren rund ums Kind einsortiert hatten, konnten tags drauf die Schnäppchenjäger nach Herzenslust zuschlagen.

Bereits ab 8.30 Uhr stürmten zahlreiche Schwangeren und Kuchenspender die Turnhalle, ehe ab 9 Uhr alle anderen Einkäufer loslegen durften. Auch dieses Mal war das Organisationsteam wieder hochzufrieden mit dem Ablauf und dem Ergebnis, sodass wieder einige gemeinnützige Einrichtungen am Ort unterstützt werden können.

Die offizielle Spendenübergabe erfolgt traditionell beim Adventsmarkt des FC Langengeisling am ersten Adventswochenende. Der Herbst- und Winterbasar findet voraussichtlich am Samstag, 20. Oktober, statt. Der Andrang dürfte auch dann wieder hoch sein. red

Informationen:

Wer Näheres zu den Veranstaltungen wissen oder sich als Helfer beziehungsweise Unterstützer am Geislinger Basar beteiligen möchte, kann sich auf der Homepage unter geislinger-kinderbasar.de informieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ölkanister uns Spraydosen im Wald entsorgt
Ein Berg an Unrat, darunter leere Ölkanister, Luftfilter und leere Spraydosen, hat ein Unbekannter in einem Wald bei Wolfswinkel illegal entsorgt.
Ölkanister uns Spraydosen im Wald entsorgt
Ladendieb mit präparierter Tasche
Der Ladendieb war gut vorbereitet. Aber alle technischen Spielereien halfen nichts gegen den aufmerksamen Ladendetektiv.
Ladendieb mit präparierter Tasche
Aufmerksamer Hausbewohner beobachtet Einbrecher – die fliehen mit dem Fahrrad
Einem aufmerksamen Hausbewohner ist es zu verdanken, dass ein Einbruchsversuch in Niederneuching beim Versuch geblieben ist.
Aufmerksamer Hausbewohner beobachtet Einbrecher – die fliehen mit dem Fahrrad
40 Prozent der Asylbewerber anerkannt
Fast 40 Prozent der Flüchtlinge in den Unterkünften im Landkreis sind anerkannt. Doch ohne eigene Wohnung bleiben sie als „Fehlbeleger“ in den Einrichtungen.
40 Prozent der Asylbewerber anerkannt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.