Hacker-Angriff 

Falscher Arbeitervon Microsoft

Erding – Einen Computerbetrug vereitelt hat am Samstag ein 19 Jahre alter Erdinger. Seine Skepsis war berechtigt, als er einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter des Software-Herstellers Microsoft erhalten hatte. Der vermeintliche Angestellte gab vor, er müsse sich in den Computer des jungen Erdingers einloggen. Denn es habe einen Hacker-Angriff gegeben. Erst erlaubte der 19-Jähriger das Eindringen in sein System. Doch dann wurde er misstrauisch, schaltete den Rechner aus und wandte sich an die Polizei. Ein Vermögensschaden ist nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht entstanden. Florian Leitner von der Erdinger Polizei erneuerte die Warnung vor der zuletzt häufiger aufgetretenen Masche. Die Kripo Erding ermittelt.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Vor Ort beginnen, die Welt zu verändern“
Die Grünen haben einen eigenen Ortsverband Forstern/Pastetten aus der Taufe gehoben. Mit fünf Mitgliedern nimmt er seine Arbeit auf.
„Vor Ort beginnen, die Welt zu verändern“
Geklaut im dritten Anlauf
Mit 20 Mann hat der Burschenverein Hohenlinden Donnerstagnacht gegen 3.45 Uhr den Forsterner Maibaum gestohlen. Und zwar im dritten Anlauf.
Geklaut im dritten Anlauf
Gartenhaus niedergebrannt
Ein Grüntegernbacher dürfte am Freitagnachmittag mit großen Augen nach Hause gekommen sein. In seiner Abwesenheit hatte das Gartenhaus auf seinem Grundstück zu brennen …
Gartenhaus niedergebrannt
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon
Nicht aufgepasst hat eine 37-jährige Audi-Fahrerin am Freitagmorgen. Sie nahm am Steuer ihres Audi einem Fiat die Vorfahrt. 
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon

Kommentare