+
Lukas Auer und der tote Hecht.

90 Zentimeter langer Fisch

Hecht geangelt und liegen gelassen

Erding - Ein unschöner Anblick bot sich am Dienstagvormittag Passanten auf dem Kreuzweg in Erding. Dort lag ein gut 90 Zentimeter langer toter Hecht.

Offenbar war ein Schwarzfischer nächtens am Fehlbach gestört worden und ließ den Fisch, den er gerade an Land gezogen hatte, einfach liegen.

Davon geht Thomas Schreder aus. Er ist Vorsitzender des Fischereikonsortiums Erding, das für den Fehlbach zuständig ist. Die Fischwilderei im Fehlbach und in der Sempt sei auch in der heutigen Zeit ein großes Problem, sagt Schreder. Im Schnitt zwei- bis dreimal im Jahr finden sich Hinweise auf Schwarzfischer: oft unter oder in der Nähe von Brücken, wo sie sich sicher fühlen.

„Ich habe schon Schwarzfischer erwischt, die alles liegen und stehen lassen, um sofort davonzulaufen“, sagte Schreder. Gestern informierte er seinen Fischerkollegen Lukas Auer (Foto). Auch er weiß, dass ein Hecht einen besonders guten Geschmack hat. Jetzt blieb ihm nur der Abtransport und die Entsorgung des toten Fisches.

pj

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erbse-Wechsel reißt Loch in die Kasse
In der Hauptversammlung des Fördervereins Fendsbacher Hof gab es kritische Worte. Es ging um die Aktion Erbse und damit auch um finanzielle Sorgen des Vereins.
Erbse-Wechsel reißt Loch in die Kasse
Legen Hundehasser Scherben ins Gras?
Erding - Die Wiesen zwischen dem Erdinger Eisstadion und Langengeisling sind ein Dorado für Hundehalter. Doch jetzt geht die Angst um: Immer öfter verletzen sich Hunde …
Legen Hundehasser Scherben ins Gras?
Ein Bücherschrank für alle
Erding - Bücher bringen und mitnehmen – rund um die Uhr und kostenlos. Das ermöglicht der neue Bücherschrank vor der Stadtbücherei in Erding.
Ein Bücherschrank für alle
Platz gemacht und so Unfall verursacht
Er wollte Kavalier der Straße sein und landete dafür in der Notaufnahme des Erdinger Klinikums.
Platz gemacht und so Unfall verursacht

Kommentare