Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20
+
Der Verband kommt bald runter: Assistenzarzt Dr. Michael Herrler, Chefarzt Dr. Cvetan Taskov, Oberärztin Dr. Isabella Mazzola, Patient Michael Hofmann und Oberarzt Andreas Kolbinger (v. l.) nach dem gelungenen Wiederaufbau von Hofmanns Nase am Klinikum Erding. 

Großer Erfolg am Klinikum Erding 

Herbstfest: Jugendlicher beißt Isener (27) Nase ab - OP jetzt geglückt

  • schließen

Der Besuch des Erdinger Herbstfestes endete für einen 27-Jährigen heuer blutig: Ein Jugendlicher biss ihm im Streit die Nase ab. Jetzt konnte dem jungen Isener am Klinikum Erding geholfen werden.

Erding – Es war die spektakulärste Polizeimeldung vom diesjährigen Herbstfest: Bei einem Streit am letzten Tag der Erdinger Wiesn gerieten zwei Männer derart eng aneinander, dass Michael Hofmann von seinem Kontrahenten ins Gesicht gebissen wurde. Sofort floss reichlich Blut. Als der 27-Jährige aus Isen genauer hinsah, machte er eine schreckliche Entdeckung: Seine Nasenspitze war weg. Einfach abgebissen. Die Knorpel lagen bereits frei. Dem jungen Mann drohte eine schwere Entstellung seines Gesichts. Als Beißer ging der Erdinger Polizei ein 17-Jähriger aus Markt Schwaben ins Netz.

Hofmann wurde in die Notaufnahme des Klinikums Erding eingeliefert. Hier wurde er zunächst erstversorgt. Danach ging es in die Abteilung für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Einem Team unter der Leitung von Chefarzt Dr. Cvetan Taskov gelang es, die Nasenspitze in einer aufwändigen Operation zu rekonstruieren.

Taskov hat schon mit vielen Operationen für Aufsehen gesorgt. Er hat schon unzähligen Brustkrebspatienten geholfen. Zudem gilt Erding als eines der Zentren in Deutschland für Geschlechtsumwandlungen.

Doch zurück zu Michael Hofmann. Die einzige Möglichkeit, in solchen Fällen die Nase wiederherzustellen, ist die gleiche, die auch bei großen Tumor-Defekten angewendet wird: Mittels Lappenplastiken, also durch eine Übertragung von körpereigenem Gewebe, wird von einer anderen Stelle des Körpers passgenau Material entnommen, um es an der benötigten Stelle einzusetzen.

In diesem Fall haben die Oberärzte der Plastischen Abteilung, Dr. Isabella Mazzola und Andreas Kolbinger, in einer Operation Gewebe von der Stirn des Patienten entnommen und unter komplettem Erhalt der Ästhetik die Nase wiederhergestellt.

Hofmann blieb im Anschluss noch zwei Tage stationär im Krankenhaus und konnte dann in die weitere ambulante Behandlung entlassen werden.

Neun Tage nach der Operation wurde er noch mal in der Ambulanz der Plastischen Chirurgie vorstellig, damit die Fäden gezogen werden konnten.

Im Klinikum Erding ist damit erneut ein spektakulärer Behandlungserfolg gelungen: Die Rekonstruktion der Nase ist nämlich ein sehr spezielles Gebiet innerhalb der Plastischen Chirurgie. „Die Nase ist eine einzelne, ungeteilte anatomische Einheit im Mittelpunkt des Gesichtes und dient dazu, die Gesichtsdrittel sowie die umgebenden Strukturen auszubalancieren. Selbst geringfügige Änderungen der Nase können dramatische Veränderungen des Aussehens des Gesichts bewirken, weshalb eine genaue Rekonstruktion für die Patienten so wichtig ist“, berichtet Taskov, der froh ist, dass der junge Patient sein Gesicht zurückbekommen hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schnee, Glätte und Sturm halten Einsatzkräfte in Atem
Der stürmische Wintereinbruch in der Nacht auf Donnerstag hat Polizei und Feuerwehren im Landkreis Erding zahlreiche Einsätze beschert. Es wurde niemand verletzt.
Schnee, Glätte und Sturm halten Einsatzkräfte in Atem
Tourismus weiter im Aufwind
Zum 83. Mal beginnt an diesem Freitag die Internationale Grüne Woche in Berlin. Seit Jahren ist auf einer der größten Agar- und Tourismusmessen der Welt auch der …
Tourismus weiter im Aufwind
Auf St. Wolfgang kommen Millionen-Ausgaben zu
Die Gemeinde St. Wolfgang muss kräftig in ihre Feuerwehren investieren
Auf St. Wolfgang kommen Millionen-Ausgaben zu
Jan Harms und Theresa Killi treffen am besten
Premiere bei Falke Moosinning: Die neuen Schützenkönige wurden erstmals auf der umgebauten Anlage mit den elektronischen Ständen ausgeschossen – bei den Schützen und …
Jan Harms und Theresa Killi treffen am besten

Kommentare