+
Ein echter Hiasl Maier ist auf den diesjährigen Herbstfestkrügen zu sehen. Das Motiv präsentierten (hinten, v. l.) Marcus Bank, Thorsten Neidlein, Günter Pech, (vorne, v. l.) Gisela und Günther Meier sowie OB Ma x Gotz.

Herbstfestkrug 2017 

Ein „liebevolles Motiv“ von Hiasl Maier

  • schließen

Zum zweiten Mal ziert ein Gemälde des berühmten Erdinger Malers Hiasl Maier (1894 – 1933) den Erdinger Herbstfestkrug.

ErdingAm Donnerstag wurde das Motiv offiziell vorgestellt. „Wer diesen Krug kauft, bei dem steht ein leibhaftiger Hiasl Maier im Regal“, sagte Gotz bei der Präsentation in seinem Amtszimmer.

„Im Wirtsgarten“ heißt das Bild von 1923, im Original Öl auf Leinwand, 83 mal 110 Zentimeter groß. Es sei ein „sehr intimes und liebevolles Motiv“, das eine Szene zeige, wie sie typisch fürs Volksfest sei: ein Paar in fescher Tracht, er mit Masskrug in der Hand der Dame im Arm.

Das Kunsthändler-Ehepaar Gisela und Günther Meier aus Erding hatte das Gemälde einst in seinem Besitz und der Stadt nun die Rechte für das Motiv übertragen. Gotz dankte ihnen dafür und versicherte ihnen, dass sie stolz sein könnten. Die Meiers selbst haben recherchiert, dass das Bild nicht in Erding, sondern in Seebruck am Chiemsee entstanden ist – im Garten des Malers Alfred Haushofer. Es zeigt dessen Tochter Margarethe von Cramer-Klett (geborene Haushofer) und den Seebrucker Zimmermann Engelbert Regenauer.

Für OB Max Gotz ist es nach dem Brauereigespann von Franz-Xaver Stahl vor zwei Jahren und Maiers geschmückter Langen Zeile aus dem Vorjahr erneut „ein herausragendes Motiv“.

Zu kaufen gibt es den auf 200 Stück limitierten Krug ab Freitag, 25. August, für 15 Euro im Rathaus-Foyer und am Stand des Verschönerungsvereins auf dem Festgelände.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“
Bei einem Notruf zählt jede Minute, besonders wenn bei Hochgeschwindigkeit auf der Autobahn Fahrzeuge kollidieren. 
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“
Politische Maibaum-Wache
Der Ottenhofener Gemeinderat hat gezeigt, dass ihm in Sachen Maibaum-Wache keiner so schnell was vormacht.
Politische Maibaum-Wache
Die Diebe übernehmen das Hobeln und Schleifen
Der Maibaum in Emling wurde in der Nacht auf Mittwoch gestohlen, während sich dieser noch im Wald befand. Ein Brauch von denen die Emlinger noch nichts gehört hatten. 
Die Diebe übernehmen das Hobeln und Schleifen
Auf der Suche nach Sammlern
Eine erfolgreiche Bilanz wurde bei der Hauptversammlung des Kriegervereins Langenpreising verkündet. 
Auf der Suche nach Sammlern

Kommentare